Kreis Borken
Burloer Str. 93
46325 Borken
Zentrale-Tel: 02861 / 82-0
Mail: info@kreis-borken.de

Ein "Bachelor of Science"- und neun "Bachelor of Laws"-Studierende traten ihre Ausbildung beim Kreis Borken an - Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Erstellt von pressemeldungen@kreis-borken.de (Kreis Borken) | | Pressemeldung

Ein neuer Lebensabschnitt hat jetzt für zehn junge Leute begonnen: Zum 1. September traten sie ihre Ausbildung beim Kreis Borken an. Neun von ihnen nehmen bereits am Freitag in Münster ihr duales Studium zum "Bachelor of Laws" an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung auf, das Bestandteil der dreijährigen Berufsausbildung (für den gehobenen Verwaltungsdienst) ist. Einer beginnt das duale Studium zum "Bachelor of Science Informatik.Softwaresysteme" im IT-Bereich. Im Rahmen des Studiums, das an der Westfälischen Hochschule in Bocholt stattfindet, absolviert er gleichzeitig eine Ausbildung zum Fachinformatiker. Landrat Dr. Kai Zwicker hieß die neuen Nachwuchskräfte im Borkener Kreishaus zusammen mit Ausbildungsleiterin Gisela Röder willkommen: "Ich freue mich, dass Sie sich für eine Ausbildung bei uns in der Kreisverwaltung entschieden haben." Genau die richtige Berufswahl, betonte er, denn die späteren Einsatzgebiete in der Verwaltung seien sehr vielseitig und anspruchsvoll. Von A - Z, von der Ausländerbehörde bis zur Zulassung von Fahrzeugen, reicht die Bandbreite. "Die fundierte Ausbildung beim Kreis Borken eröffnet Ihnen vielfältige Chancen", sagte der Landrat und verwies auf die guten beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten.

Die Ausbildung zum "Bachelor of Laws" angetreten haben jetzt Runa Bialy aus Gronau-Epe, Paula Brüning aus Ahaus, Corona Büning aus Nottuln, Thilo Gausling aus Heek, Janina Gröne aus Borken, Maximiliane Jetter und Henning Terwort aus Vreden, Louis Lammersmann aus Raesfeld und Eva-Maria Leying aus Dorsten-Rhade. Als angehender "Bachelor of Science" ist Lars Hülsken ebenfalls aus Dorsten-Rhade beim Kreis Borken angefangen.

Bereits am 1. August hatten fünf Verwaltungsfachangestellte, fünf Verwaltungswirte, ein Werker im Gartenbau, ein Straßenwärter, eine Vermessungstechnikerin und ein Vermessungstechniker ihre Ausbildung bzw. Umschulung beim Kreis begonnen. Dass der Kreis Borken ein attraktiver Arbeitgeber ist, zeigte sich laut Ausbildungsleiterin Gisela Röder an der Gesamtzahl der Bewerbungen. Insgesamt rund 300 seien es gewesen und auch für 2020 gebe es wieder viele Interessenten. Das liege sicherlich an den guten Rahmenbedingungen wie beispielsweise flexiblen Arbeitszeiten, guten Weiterbildungsmöglichkeiten  und insbesondere auch an den angebotenen unterschiedlichen Ausbildungsberufen.

Insgesamt absolvieren zurzeit 67 junge Männer und Frauen eine Ausbildung im Kreishaus. Für das kommende Jahr ist die Einstellung von etwa 20 neuen Auszubildenden in den Ausbildungsberufen "Bachelor of Laws", Verwaltungsfachangestellte/r, Verwaltungswirt/in, Bachelor of Science und Geomatiker/in geplant. Für diese Ausbildungsberufe ist die Bewerbungsfrist bereits ausgelaufen.

Nähere Informationen über das Ausbildungs- und Studienangebot der Kreisverwaltung gibt es unter www.kreis-borken.de/ausbildung-studium.

www.presse-service.de_data.aspx_medien_206881P.jpg.jpeg
Hand aufs Herz - Logo
Wunschkennzeichen
Bau online
Kult Westmünsterland
Medienzentrum
Pflege im Kreis Borken
Jobcenter Kreis Borken
WFG Kreis Borken
Vollrausch ohne mich
Heimatpreis Kreis Borken