Kreis Borken
Burloer Str. 93
46325 Borken
Zentrale-Tel: 02861 / 82-0
Mail: info@kreis-borken.de

SALIGIA-Wanderausstellung kommt zum kult - Ausstellungsinstallation ab Donnerstag, 12. September, in Vreden zu sehen / Lesung und Film im Begleitprogramm

Erstellt von pressemeldungen@kreis-borken.de (Kreis Borken) | | Pressemeldung

Seit dem Mittelalter sind die "sieben Todsünden" immer wieder Motiv künstlerischer Auseinandersetzung. Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Neid, Faulheit und Völlerei – in der christlich-abendländischen Tradition sind sie unverzeihliche Anzeichen eines von Grund auf schlechten Charakters und haben als solche stets Dichter und Künstler fasziniert. In einem gemeinsamen Projekt von sieben regionalen Kultureinrichtungen, darunter das kult Westmünsterland, wurden jetzt sieben bundesweit arbeitende Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich der Themen anzunehmen. Entstanden ist die mobile Ausstellungsinstallation "SALIGIA. Die 7 Todsünden". Die Wanderausstellung macht nun Station am kult: Am Donnerstag, 12. September, wird die Ausstellung um 19 Uhr feierlich eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Der Titel "SALIGIA" erklärt sich aus den Anfangsbuchstaben der lateinischen Namen der Sünden. Jede Künstlerin und jeder Künstler hat sich jeweils einer der verwerflichen Charaktereigenschaften angenommen und präsentiert seine bzw. ihre eigene Interpretation dieses Glaubenskanons auf PKW-Anhänger installiert. Die sieben so entstandenen Anhänger touren seit Mai 2019 zwischen den sieben teilnehmenden Kultureinrichtungen. Nun kommt die mobile Installation vor das kult in Vreden und die Grünfläche am Kirchplatz vor der Georgskirche verwandelt sich in einen Ausstellungsraum. Die Ausstellung kann dort kostenfrei bis zum 3. November betrachtet werden.

Begleitet wird die Sonderausstellung von mehreren Veranstaltungen, die das kult anbietet:

Am Freitag, 27. September, liest die Jugendbuchautorin Swantje Oppermann aus ihrem 2019 erschienenen Jugendbuch "SALIGIA - Spiel der Todsünden". Beginn ist um 10 Uhr. Keira wird getrieben von ihrem Zorn. Überall ist sie die verhasste Außenseiterin, die ständig ausrastet und andere verletzt. Keira ist eine Saligia mit übernatürlichen Kräften und trägt das Erbe der Todsünde Zorn in sich. Auf dem Eliteinternat Canterbury School soll sie mit anderen Saligia lernen, ihre ungezügelte Wut zu kontrollieren. Kaum hat Keira sich eingelebt und in den geheimnisvollen Taran verliebt, da wird eine Mitschülerin tot aufgefunden. War es Mord? Als Keira Nachforschungen anstellt, merkt sie schnell, dass jeder Saligia sein eigenes Spiel der Lügen spielt. Der Eintritt ist frei.

 

Das kult zeigt am Dienstag, 29. Oktober, "Sünde", den 13. Teil der TV-Reihe um den Duisburger "Tatort"-Kommissar Horst Schimanski. Ein geplanter Camping-Urlaub entwickelt sich zur Jagd auf einen gesuchten Ausbrecher. Im Zentrum der Geschichte steht Kommissar Schimanski (Götz George), der unfreiwillig in die verworrene und religiös aufgeladene Welt des Flüchtigen Gaubner hineingezogen wird. Die zunächst klar erscheinende Ausgangslage ändert sich zunehmend und gleichzeitig schwindet immer mehr die klare Grenze zwischen Gut und Böse. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

www.presse-service.de_data.aspx_medien_207104P.jpg.jpeg
Hand aufs Herz - Logo
Wunschkennzeichen
Bau online
Kult Westmünsterland
Medienzentrum
Pflege im Kreis Borken
Jobcenter Kreis Borken
WFG Kreis Borken
Vollrausch ohne mich
Heimatpreis Kreis Borken