Kreis Borken
Burloer Str. 93
46325 Borken
Zentrale-Tel: 02861 / 82-0
Mail: info@kreis-borken.de

Neue Hofkapelle Berkelkraft! im Fürstensaal - Barockmusik beim Ahauser Schlosskonzert am Sonntag, 8. Dezember / Programm um Fürstbischof Clemens August

Erstellt von pressemeldungen@kreis-borken.de (Kreis Borken) | | Pressemeldung

Der Dezembertermin der Ahauser Schlosskonzerte gehört ganz advents- und traditionsgemäß der Barockmusik: Die "Neue Hofkapelle Berkelkraft!" ist am Sonntag, 8. Dezember, im Fürstensaal zu Gast. Dieses Projektensemble besteht aus Musikerinnen und Musikern der renommiertesten Ensembles der Alten Musik und musiziert daher mit ganz besonderer Expertise – und auf historischen Instrumenten. Das Konzept und auch die Moderation des Abends liegt bei Bernd Sikora. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Die "Neue Hofkapelle Berkelkraft!" ist ein Kooperations-Projekt des kult in Vreden, des aktuellen forum – VHS Ahaus und des musikforum euregio. Das Orchester unter der konzeptionellen Vorbereitung von Bernd Sikora besteht unter anderem aus hervorragenden Musikerinnen und Musikern der Alten Musik. Das Ensemble bilden Konzertmeisterin Sylvie Kraus, Bettina von Dombois und Ha-Na Lee (Violine), Johannes Platz (Viola), Andreas Müller (Violoncello), Francesco Savignano (Kontrabass), Marta Dotkuss (Cembalo), Clara Blessing und Marie-Therese Reith (Oboe) sowie Jörg Schulteß und Renée Allen (Horn). Mit der konzeptionellen Arbeit von Bernd Sikora entstehen Programme aus regionaler Musikforschung für ein Barockorchester fürs Westmünsterland. 

Hausherr von Schloss Ahaus war ab 1719 Fürstbischof Clemens August. Um ihn dreht sich das Programm mit Musik, die er bei seinen Besuchen vielleicht gehört haben könnte. Und weil der Fürstbischof sein Ahauser Schloss gern als Jagdschloss nutzte, erklingen auch barocke Jagdhörner. So stehen das Konzert C-Dur für Streicher und Basso continuo sowie das Konzert G-Dur für Streicher und B.c.aus "Concerti a piu Istrumenti" von Evariste Felice dall'Abaco auf dem Programm. Auch von Georg Philipp Telemann finden sich zwei Werke: Das Konzert Es-Dur für zwei Hörner, Streicher und B.c. aus "Musique de table, III" und die Ouvertüre D-Dur für Streicher/Bläser, zwei Hörner und B.c.aus "VI Ouvertures a 4 ou 6". Bei letzterer handelt es sich um eine Premiere: Im letzten Telemann-Verzeichnis war die Ouvertüre noch als verschollen gelistet, nun ist es wieder aufgetaucht. Zudem werden das Konzert C-Dur für zwei Oboen, Streicher und B.c. von Tomaso Albinoni und die Sinfonie D-Dur für zwei Oboen, zwei Hörner, Streicher und B.c. von Adolph Carl Kunzen zu hören sein – auch das sind Uraufführungen, denn sie stammen aus einem bisher unveröffentlichten Manuskript. Den Zuhörerinnen und Zuhörern wird bewusst ein ungewöhnliches Repertoire geboten, fernab jeder "Barock-Mainstream-Routine" – und in Ahaus ganz passend auf den Fürstensaal und seinen Hausherrn.

Einzelkarten in der Kategorie II kosten für Erwachsene 15 Euro. Schüler und Studenten zahlen die Hälfte. Karten für die erste Kategorie sind bereits vergriffen. Vorbestellungen nimmt die Kulturabteilung des Kreises Borken im kult Westmünsterland per E-Mail an t.wigger@kreis-borken.de bis Freitag, 6. Dezember, entgegen. Telefonische Reservierungen sind bis zum 8. Dezember unter Tel. 02564/98 99 111 möglich. An der Abendkasse gibt es zudem noch Restkarten. 

Das komplette Programm der Schlosskonzert-Reihe liegt beim Kreis Borken und der Stadt Ahaus sowie in den Touristikbüros im Raum Ahaus und den dortigen Filialen der Sparkasse Westmünsterland aus. Weitere Informationen zu den Schlosskonzerten Ahaus gibt es im Internet unter www.tourismus-kreis-borken.de/veranstaltungen.

www.presse-service.de_data.aspx_medien_211149P.jpg.jpeg
Hand aufs Herz - Logo
Wunschkennzeichen
Bau online
Kult Westmünsterland
Medienzentrum
Pflege im Kreis Borken
Jobcenter Kreis Borken
WFG Kreis Borken
Vollrausch ohne mich
Heimatpreis Kreis Borken