„ALTBAUNEU – Ausgezeichnet“ - Kreis Borken zeichnet sanierte Gebäude aus

Hausbesitzer, die ihr Gebäude energetisch saniert haben, können sich jetzt um eine Auszeichnung bewerben: Mit dem neuen Projekt „ALTBAUNET – Ausgezeichnet!“ vergibt der Kreis Borken ein sichtbares Zeichen für den Vorbildcharakter eines Hauses. Die neue Aktion startet jetzt. Bis zum 31. August können sich die Bürgerinnen und Bürger, die in die Energieeffizienz ihres Hauses investiert haben, beim Kreis Borken bewerben.

Nicht immer ist eine energetische Sanierung von außen auch direkt zu erkennen. Das soll sich nun ändern. Um die Plakette nebst Urkunde zu erhalten, können sich interessierte Hausbesitzer beim Kreis melden. Wer schnell ist, bekommt noch einen zusätzlichen Gewinn: Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit Preisen belohnt.  Bewerben können sich alle Gebäudebesitzer, deren Gebäude vor 1995 errichtet wurden und in Folge energetisch saniert wurden. Die geforderten Werte für den Energiebedarf und den Wärmeverlust können entweder durch die in Anspruch genommene Förderung oder durch einen Energieausweis nachgewiesen werden.

Bei der Auszeichnungs-Aktion wird der Kreis Borken von der Kreishandwerkerschaft Borken, der Sparkasse Westmünsterland und der Wirtschaftsföderungsgesellschaft für den Kreis Borken unterstützt. Geprüft wird der eingereichte Antrag von der Bezirksregierung Arnsberg.


„ALTBAUNEU – Ausgezeichnet!“ ist eine gemeinsame Aktion des Kreises Borken und der EnergieAgentur.NRW im Projekt „ALTBAUNEU“. Die Aktion wird vom nordrhein-westfälischen Klimaschutzministerium und der Bezirksregierung Arnsberg unterstützt. Mit dem Projekt „ALTBAUNEU“ wollen die beteiligten Kommunen und Kreise in Nordrhein-Westfalen ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz setzen und die Potenziale der CO2-Einsparung im Gebäudebestand erschließen.

    Kontakt:

    Copyright 2014 - Kreis Borken