Europawahl 2019

In der Zeit vom 23. bis 26.05.2019 finden in den dann 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union die Wahlen zum Europäischen Parlament statt.

Die Bundesregierung hat als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland den 26. Mai 2019 bestimmt.


Der Kreis Borken zeigt Flagge:

Kreistag ruft zur Beteiligung an der Wahl zum Europäischen Parlament auf – Bis zum Wahltag Europafahne vor dem Kreishaus gehisst

„Der Kreis Borken wählt Europa" – mit diesem Slogan rufen die Mitglieder des Borkener Kreistages mit Landrat Dr. Kai Zwicker an der Spitze zur Beteiligung an der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 auf. „Wie wichtig Europa für das Westmünsterland ist, wird bereits mit Blick auf die freundschaftlichen grenzüberschreitenden Verbindungen und die enge Zusammenarbeit mit unseren niederländischen Nachbarn deutlich", betont der Landrat. Zudem gebe es vielfältige Beziehungen der heimischen Wirtschaft mit Betrieben, Unternehmen und anderen Kunden im gesamten Raum der Europäischen Union (EU). Freier Güter- und Warenaustausch seien also von grundlegender Bedeutung, um hier Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten. Europa habe folglich enorme Bedeutung – als Garant für Frieden, Freiheit und Wohlstand. Eine hohe Wahlbeteiligung am 26. Mai werde daher der EU und der europäischen Idee den Rücken stärken. Dr. Zwicker ist sich einig mit den Kreistagsmitgliedern: „Deshalb sollten alle Bürgerinnen und Bürger von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen!" 

Der Kreis Borken zeigt in Sachen Europa auch im Wortsinne Flagge. So weist die vor dem Borkener Kreishaus gehisste Europafahne auf die bevorstehende Wahl zum Europäischen Parlament hin.


Pressemeldungen des Kreises Borken zur Europawahl 2019:


Veranstaltungen zur Europawahl:

  • „Gang für Europa“ am 22. Mai 2019 in Borken
    Um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für Demokratie und Europa zu mobilisieren, ruft der Rat der Stadt Borken die Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 22. Mai 2019 um 16:00 Uhr zu einem "Gang für Europa" auf. Treffpunkt ist der Haupteingang des Borkener Rathauses, Im Piepershagen 17. Der Gang soll durch die Innenstadt auf den Borkener Marktplatz führen, wo am Wegweiser zu den Borkener Partnerstädten auf die anstehende Europawahl am 26. Mai 2019 sowie den europäischen Gedanken hingewiesen werden soll. Weitere Informationen: https://www.borken.de/start/nachricht/a/detail/News/aufruf-des-rates-der-stadt-borken-zum-gang-fuer-europa-fuer-die-europawahl.html

  • Public Viewing im Europa-Haus in Bocholt, Adenauerallee 59, am Mittwoch, 15. Mai 2019, 20 Uhr
    Das Europe Direct Informationszentrum Bocholt (EDIC) lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Public Viewing ein, um die TV- Debatte der Spitzenkandidaten der Parteien für die Europa-Wahl gemeinsam zu verfolgen. Der Eintritt ist frei.
    Gerade für Unentschlossene bietet dies eine gute Gelegenheit, die Menschen hinter den Programmen kennenzulernen, erklärt dazu der Veranstalter. Bei Snacks und Getränken darf geschaut und diskutiert werden. Kontakt: Europabüro Bocholt, Sebastian Borgert, Telefon +49 2871 21765-218, E-Mail: europe-direct(at)ewibo.de

  • Die Europawahl und die Zukunft der EU
    Öffentliches Treffen des dt.-nl. Netzwerks "Grenzhoppers" am Mittwoch, 8. Mai 2019, 12–17 Uhr, Europa-Haus Bocholt.Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen erbeten unter Tel. 02871 2522-22. Der Bocholter Autor Josef Hülkenberg wird eine neuartige Methode zur Bürgerbeteiligung, das "Systemische Konsensieren", vorstellen.

  • Das Europäische Parlament als "die Stimme der Bürger"; multimediale Präsentation, Dienstag, 26. März 2019, ab 19 Uhr im Drosselsaal der Spinnerei des LWL-Textilwerks an der Industriestraße 5 in Bocholt.
    Der Politologe Ingo Espenschied zeigt seine DOKUlive-Multimediashow über das Europäische Parlament als "die Stimme der Bürger". Weitere Informationen

  • "Können Europäer überall wählen?"  Montag, 25. März 2019, ab 18 Uhr im Europahaus Bocholt
    Der Eintritt zur mehrsprachigen Informations- und Diskussionsveranstaltung des Europe Direct Informationszentrum Bocholt und der Integrationsbeauftragten der Stadt Bocholt ist frei.

Kreiswahlleiter:
Dr. Ansgar Hörster

stellv. Kreiswahlleiter:
Michael Weitzell

Wahlbüro:

Telefon: 02861 82-2107
 
Telefon: 02861 82-2108
 
Telefon: 02861 82-2108
 

Copyright 2014 - Kreis Borken