Gesundheitsfachberufe

Die Aufsicht über die meisten medizinischen Gesundheitsfachberufe liegt beim Fachbereich Gesundheit. Er führt auch die Prüfungen der angehenden Krankenpfleger sowie Heilpraktiker durch. Ferner ist er zuständig für Erlaubniserteilungen von Berufsausbildungen, die im Ausland erworben werden, einschließlich der erforderlichen Sprachprüfung.

Jede Medizinalperson, die selbständig im Kreis Borken tätig werden will, hat dies dem Fachbereich Gesundheit vor Aufnahme der Tätigkeit zu melden.

Weiterhin ist der Fachbereich Gesundheit u.a. zuständige Behörde für die Durchführung des Krankenpflegegesetzes und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege.

Zweimal im Jahr führt der Fachbereich Gesundheit die schriftlichen und mündlichen Überpüfungen der Heilpraktikeranwärter/innen sowie der Heilpraktikeranwärter/innen (eingeschränkte Heilpraktikererlaubnis), die psychotherapeutisch tätig werden wollen, durch.

Personen, die einen Gesundheitsfachberuf im Ausland abgeschlossen haben, erhalten im Falle der Gleichwertigkeit ihrer Ausbildung die Erlaubnis zur Führung der jeweiligen Berufserlaubnis.
Die Prüfung der Gleichwertigkeit ihrer absolvierten Berufausbildung erfolgt durch das Landesprüfungsamt. Die Sprachprüfung und die Erlaubniserteilung findet anschließend beim Kreis Borken statt.

Erhält der Fachbereich Gesundheit Kenntnis, dass eine Medizinalperson nicht mehr in der Lage ist, ihrem Beruf ordnungsgemäß nachzugehen, nimmt er zum Schutz der Patienten Kontakt mit dieser Person auf und legt jeweils nach sorgfältiger Einzelfallprüfung weitere erforderliche Schritte fest.

Rechtliche Grundlagen:
Öffentliches Gesundheitsdienstgesetz (ÖGDG)
Krankenpflegegesetz
Heilpraktikergesetz

Copyright 2014 - Kreis Borken