Podologie / kosmetische Fußpflege

Im Bereich der Fußpflege wird zwischen der kosmetischen und medizinischen Fußpflege (Podologie) unterschieden. Grundsätzlich ist hier zu beachten, dass eine Abgrenzung immer dort erfolgt, wo eine heilkundliche Tätigkeit beginnt. Während bei der kosmetischen Fußpflege lediglich pflegerische, dekorative und vorbeugende Maßnahmen am „gesunden“ Fuß ausgeübt werden, umfasst die medizinische Fußpflege darüber hinaus die therapeutische und rehabilitative Behandlung am von Schädigungen bedrohten und bereits geschädigten Fuß.

Die Tätigkeit in der medizinischen Fußpflege gilt als Gesundheitsfachberuf und bedarf demnach der Erlaubnis nach § 1 des Podologengesetzes (PodG). Jedoch berechtigt auch die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nicht unmittelbar zur Ausübung der Heilkunde. So darf auch der Podologie bzw. die Podologin nur aufgrund ärztlicher Anordnung tätig werden. Die kosmetische Fußpflege hingegen kann frei ausgeübt werden.

Eine detaillierte Differenzierung können Sie dem nachfolgenden Informationsblatt entnehmen.

Copyright 2014 - Kreis Borken