Gleichstellung

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Benachteiligungen hin.“ (Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz)

Trotz der rechtlichen Gleichstellung von Frauen und Männern sieht die gesellschaftliche Wirklichkeit heute immer noch anders aus. Frauen und Männer müssen die Möglichkeit erhalten, familiäre Aufgaben und die Erwerbstätigkeit ohne berufliche Nachteile vereinbaren zu können. Die Gleichstellungsbeauftragte berät und unterstützt bei allen Fragen rund um das Thema „Gleichstellung von Frau und Mann“. Sie setzt sich im Rahmen ihrer Aufgabenstellung dafür ein, Benachteiligungen aufgrund des Geschlechts abzubauen und die gleichberechtigte Stellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft zu fördern.

Die Gleichstellungsbeauftragte vertritt in Fragen der Gleichstellung sowohl die Interessen der Beschäftigten der Kreisverwaltung als auch die der Bürgerinnen und Bürger des Kreises Borken. Sie informiert auch über weitergehende spezielle Beratungs-, Hilfs-  und Unterstützungsangebote.

    Gleichstellungsplan 2016-2018

    Der Gleichstellungsplan hat zum Ziel, das in der Verfassung verankerte Gleichstellungs- und Gleichbehandlungsgebot von Frauen und Männern in der Kreisverwaltung Borken zu verwirklichen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern.

    Copyright 2014 - Kreis Borken