Beistandschaft / Beurkundungen

Wir stehen Ihnen bei Fragen zu folgenden Themengebieten gerne helfend zur Seite:

Benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie eines unserer Angebote in Anspruch nehmen, rufen Sie uns bitte an.

Wünschen Sie ein persönliches Gespräch oder einen Beurkundungstermin, vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch einen Termin mit uns.



Beratung und Unterstützung

Die Beratung und Unterstützung ist ein kostenloses Hilfeangebot des Jugendamtes für alleinerziehende Elternteile. Neben der Beratung übernehmen wir im Rahmen der Unterstützung folgende Aufgaben:

  • Wir veranlassen alles Notwendige, um die Vaterschaft festzustellen und machen die Unterhaltsansprüche Ihres Kindes geltend. Falls erforderlich können Sie über die Unterstützung hinaus eine Beistandschaft einrichten, damit wir die Interessen Ihres Kindes auch vor Gericht vertreten können.
  • Wir informieren Sie über Änderungen der Unterhaltshöhe und klären regelmäßig die aktuellen Ansprüche Ihres Kindes mit dem unterhaltspflichtigen Elternteil.
  • Eine Beratung und Unterstützung können Sie jederzeit – auch schon vor Geburt Ihres Kindes – wahrnehmen.

Nach oben


Beistandschaften

Die Beistandschaft ist ein kostenloses Hilfeangebot des Jugendamtes für alleinerziehende Elternteile. Neben der Beratung übernimmt der Beistand folgende Aufgaben:

  • Wir veranlassen als Notwendige, um die Vaterschaft festzustellen und machen die Unterhaltsansprüche Ihres Kindes geltend. Falls erforderlich vertritt der Beistand die Interessen Ihres Kindes auch vor Gericht.
  • Der Beistand informiert über Änderungen der Unterhaltshöhe und klärt regelmäßig die aktuellen Ansprüche Ihres Kindes mit dem unterhaltspflichtigen Elternteil.
  • Die Beistandschaft kann jederzeit – auch schon vor Geburt eines Kindes – eingerichtet werden und endet spätestens mit der Volljährigkeit Ihres Kindes. Besteht schon vorher kein Bedarf mehr, kann die Beistandschaft jederzeit beendet werden.
  • Die elterliche Sorge wird durch die Beistandschaft nicht eingeschränkt.

Nach oben


Beurkundungen

Wir beraten Sie und beurkunden kostenfrei in folgenden Angelegenheiten:

  • die Vaterschaftsanerkennung und die dafür erforderlichen Zustimmungen
  • Unterhaltsverpflichtungen (Unterhaltsurkunde/Titel)
  • die Erklärung über die Ausübung der gemeinsamen elterlichen Sorge.
  • und weitere Urkunden im Familienrecht

Nach oben


Elterliche Sorge (Sorgerecht)

(gilt nur für Elternteile, die nicht miteinander verheiratet sind oder waren)

  • Wir informieren und beraten Sie zu den Möglichkeiten der gemeinsamen elterlichen Sorge und den rechtlichen Konsequenzen.
  • Wir beurkunden Ihre Sorgeerklärung.
  • Wir erstellen eine Bescheinigung, wenn keine gemeinsame Sorgeerklärung abgegeben wurde (das sog. Negativattest).

Nach oben


Unterhalt für minderjährige Kinder

  • Wir beraten Sie als betreuenden Elternteil in Unterhaltsangelegenheiten Ihres Kindes.
  • Wir berechnen und beurkunden den Unterhaltsanspruch Ihres Kindes.
  • Wir unterstützen Sie ggf. durch Formulierung und Erstellung von Schriftsätzen.
  • Wenn der unterhaltspflichtige Elternteil den Anspruch Ihres Kindes nicht anerkennen will, vertreten wir Ihr Kind als Beistand vor Gericht im Unterhaltsprozess.
  • Wir beraten und unterstützen junge Erwachsene in Unterhaltsangelegenheiten bis zum 21. Lebensjahr (Unterhalt für junge Volljährige).
  • Wir beraten und unterstützen Sie, als betreuenden Elternteil, hinsichtlich Ihrer eigenen Unterhaltsansprüche gegenüber dem anderen Elternteil.

Nach oben


Unterhalt für junge Volljährige

  • Wir beraten und unterstützen Sie als junge/n Erwachsene/n in Unterhaltsangelegenheiten bis zum 21. Lebensjahr.
  • Wir berechnen und beurkunden Ihren Unterhaltsanspruch.
  • Wir unterstützen Sie ggf. durch Formulierung und Erstellung von Schriftsätzen.

Nach oben


Vaterschaft

  • Wir beraten Sie als Mutter in Vaterschaftsfragen nach oder bereits vor der Geburt Ihres Kindes.
  • Wir beurkunden Vaterschaftsanerkennungen und die dafür erforderliche Zustimmung der Mutter.
  • Wir unterstützen Sie ggf. durch Formulierung und Erstellung von Schriftsätzen.
  • Wenn der Vater sein Kind nicht anerkennen möchte, vertreten wir Ihr Kind als Beistand vor Gericht im Vaterschaftsprozess.

Nach oben


Copyright 2014 - Kreis Borken