Jugendsozialarbeit

Die Jugendsozialarbeit unterstützt junge Menschen, deren Chancen auf Entwicklung, Bildung, Ausbildung und Teilhabe aufgrund von sozialen Benachteiligungen oder individuellen Beeinträchtigungen gefährdet sind. Hierzu entwickelt und konzipiert sie bedarfsgerechte sozialpädagogische Hilfen, welche die schulische und berufliche Ausbildung sowie die Eingliederung in die Arbeitswelt und die soziale Integration fördern.

Kinder und Jugendliche - gerade, wenn sie unter schwierigeren Bedingungen aufwachsen - sollen nicht in ihrer Entwicklung beeinträchtigt werden. Die Angebote der Jugendsozialarbeit richten sich unmittelbar an junge Menschen bis 21 Jahre, unter bestimmten Voraussetzungen auch bis 27 Jahre. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft.

Immer noch sind junge Menschen mit Migrationshintergrund von Armut und Ausgrenzung bedroht. Diese Zielgruppe mit seinen individuellen Bedarfen nimmt die Jugendsozialarbeit besonders in den Blick.

 

Jugendsozialarbeit in Kooperation mit Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist eine Aufgabe, die mit Blick auf ein gemeinsames und ganzheitliches Bildungsverständnis von Schule und Jugendhilfe zusammen gestaltet werden muss. Die Schulsozialarbeit stellt eine wichtige Kooperationsform von Seiten der Kinder- und Jugendhilfe mit der Schule dar. Sie ist das Handlungsfeld, welches das breite Angebot der Jugendhilfe den Kindern und Jugendlichen direkt vor Ort an der  Schule anbieten kann.

Die Schulsozialarbeit, die Jugendsozialarbeit und die Jugendarbeit sprechen unabhängig von Trägerschaft oder Finanzierung Kinder und Jugendliche an und haben in ihren Handlungsfeldern und deren Zielsetzung wesentliche Überschneidungen. 

Die Fachkräfte für Schulsozialarbeit sind in aller Regel innerhalb der Schule nicht in einem sozialpädagogischen Fachteam eingebunden. Der kontinuierliche Austausch und die Qualifizierung im Rahmen von Arbeitskreisen und Fortbildung sind für die Schulsozialarbeiter eine wichtige Unterstützung und tragen so zur Qualität der Arbeit bei. Der Fachbereich Jugend und Familie unterstützt die Schulsozialarbeit in allen Schulen seines Zuständigkeitsbereiches als fachlicher Ansprechpartner. Dies ist vorrangig über die regelmäßige Teilnahme an den kommunalen Sozialraumteams der Jugendarbeit gewährleistet. Der Fachbereich Jugend und Familie stellt die weitere fachliche Begleitung der Schulsozialarbeit durch regelmäßig stattfindende Arbeitskreise, das bedarfsorientierte Angebot von Schulungen und Fortbildungen, sowie die Beratung vor Ort sicher.   

Copyright 2014 - Kreis Borken