Jugendverbandsarbeit

In §12 SGB VIII sowie §11 KJFÖG sind die Aufgaben und Inhalte der Jugendverbandsarbeit festgehalten. Jugendverbände unterstützen in wertvoller Weise das Hineinwachsen von Kindern und Jugendlichen in die demokratische Gesellschaft. Die Jugendverbandsarbeit findet in von jungen Menschen selbst organisierten Verbänden statt. Die verbandliche Jugendarbeit ist auf Eigeninitiative, Eigenverantwortlichkeit und Beständigkeit ausgelegt. Seit vielen Jahrzehnten leisten Jugendverbände mit ihren Zusammenschlüssen im Kreis Borken einen wesentlichen Beitrag zur Heranführung an selbstständiger Tätigkeit und an ehrenamtlichen Engagements junger Menschen und haben hierdurch einen ganz besonderen Stellenwert in der Kinder- und Jugendarbeit. Die Prinzipien der Selbstorganisation, der Partizipation und der Werteorientierung sind wesentliche Elemente der verbandlichen Jugendarbeit.

Einmal jährlich findet das Treffen der Jugendverbände auf Kreisebene statt. Gemäß dem kommunalen Kinder- und Jugendförderplan erhalten die Jugendverbände mit gewählten Kreis- bzw. Bezirksvorständen eine jährliche Geschäftsführerpauschale für die ehrenamtliche Geschäftsführung sowie eine Pauschale für die Einrichtung bzw. Aufstockung des Materialpools, die im Rahmen des Jahrestreffens abgewickelt wird.

 

Copyright 2014 - Kreis Borken