Arbeitskreis Behindertenhilfe im Kreis Borken

Im Arbeitskreis Behindertenhilfe haben sich viele Einrichtungen und Vereine aus dem Kreis Borken zusammengeschlossen, die Menschen mit Behinderung unterstützen.

Der Arbeitskreis Behindertenhilfe arbeitet eng mit dem Kreis Borken zusammen. Er hat mit dem Kreis eine Vereinbarung getroffen, über die gemeinsame Arbeit und was erreicht werden soll. Zum Beispiel:

  • dass Menschen mit einer Behinderung im Kreis Borken nicht benachteiligt werden sollen,
  • dass sie an allem teilhaben können und
  • dass sie nicht wegen ihrer Behinderung ausgeschlossen werden.

Die Mitarbeiter aus dem Kreishaus, die Menschen mit Behinderung beraten, arbeiten im Arbeitskreis Behindertenhilfe mit.

Der Arbeitskreis Behindertenhilfe hat einen Vorstand. Vorsitzender des Arbeitskreises Behindertenhilfe ist Heiner Buß. Der Vorstand bespricht viele Themen. Manchmal lädt er auch Fachleute dazu ein.

Der Vorstand wird immer für 3 Jahre gewählt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Behindertenhilfe arbeiten in Arbeitsgruppen mit. Jede Arbeitsgruppe hat ein wichtiges Thema.


Die nächsten Termine:

  • Sitzung des Vorstandes: 09.02.2017 um 9.00 Uhr im Kreishaus
     
  • Sitzung der AG Wohnen: 09.02.2017 um 15.00 Uhr in Gescher, Haus Hall
     
  • Fachtag zum Thema Barrierefreiheit: 05.05.2017 im Kreishaus


Die Arbeitsgruppen heißen: und arbeiten daran:
Erziehung und Bildung zum Beispiel, wie es mit dem gemeinsamen Unterricht gehen kann .....
Arbeit und Qualifizierung zum Beispiel, wie es in den Werkstätten und Tagesstätten geht, oder dass es genügend Arbeitsplätze gibt ......
Wohnen, Pflege und Betreuung zum Beispiel, wie Bewohnerbeiräte am Arbeitskreis beteiligt werden können, und wie es mit den Wohnungen für Menschen mit Behinderungen aussieht .....
Gesundheit zum Beispiel, was ist, wenn ein Mensch mit Behinderung krank wird, wie kann er versorgt werden .....
Freizeit, Kultur und Sport zum Beispiel, wie unterstützte Kommunikation im ganzen Kreis Borken eingeführt werden kann, damit alle sich verstehen ......
Stadtentwicklung und Verkehr zum Beispiel, wie ein Stadtplan für Menschen mit Behinderung geschrieben sein muss, was diese wissen müssen .....
Werkstatträte zum Beispiel, welche Themen bei den Werkstatträten ganz wichtig sind und besprochen werden sollen ....

Mindestens einmal im Jahr, manchmal auch zweimal, lädt der Vorstand des Arbeitskreises Behindertenhilfe alle Mitglieder zu einer Versammlung ein; die Versammlung heißt Plenum. In dieser Versammlung berichtet der Vorstand, was er alles im letzten Jahr gemacht hat, mit wem er gesprochen hat und was besprochen wurde, oder was er noch machen will.

Alle Mitglieder im Plenum wählen den Vorstand (alle 3 Jahre).

Kontakt

Geschäftsführung, Behindertenbeauftragte
Telefon: 02861 82-1220
 

Nach oben

Copyright 2014 - Kreis Borken