Zahlungsabwicklung

In der Zahlungsabwicklung haben, nahezu alle Aufgaben mit Geld zu tun. So wird dort der Zahlungsverkehr für die Kreisverwaltung Borken mit allen Ein- und Auszahlungen abgewickelt. Weitere Aufgaben sind das Mahn- und Vollstreckungswesen sowie die Anlage und Aufnahme von Geldern zur Sicherung der Kassenliquidiät.

Die Zahlungsabwicklung ist eine Abteilung des Fachdienstes Finanzen. Sie besteht im Wesentlichen aus den Aufgabenbereichen:

  • Buchhaltung und
  • Mahnen und Vollstrecken.

Aufgabe der Buchhaltung ist es, sämtliche Ein- und Auszahlungen auf den Konten des Kreises zu verarbeiten. Jährlich sind das etwa 200.000 Buchungen. Bei so vielen Vorgängen sind besonders für Einzahlungen bestimmte Angaben wichtig. Wie Sie Beträge an den Kreis Borken überweisen können, erfahren Sie, wenn Sie Bankverbindungen und Lastschrifteinzug anklicken.

Wer Gebühren, Bußgelder oder andere Forderungen des Kreises nicht pünktlich bezahlt, erhält von der Zahlungsabwiclung eine Mahnung und muss - wenn dann immer noch keine Zahlung erfolgt - mit einer Vollstreckung rechnen. Über den Pfad Mahnung und Vollstreckung erfahren Sie, welche Folgen das hat. Übrigens hat die Zahlungsabwicklung auch noch eine weitere Aufgabe: Sie muss für die sogenannte Kassenliquidität sorgen. Das heißt, dass vorübergehend nicht benötigte Beträge zinsbringend angelegt oder umgekehrt kurzfristige Kredite aufgenommen werden.

Copyright 2014 - Kreis Borken