Serie Projekt "ÖKOPROFIT" im Kreis Borken - Teilnehmer 2017/18 - Teil 7: - Mußenbrock & Partner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Borken

Langjährige Erfahrung, Fachkompetenz und Branchenkenntnis zeichnen das Wirtschaftsprüfer- und Steuerberater-Team von "Mußenbrock & Partner" in der Kreisstadt Borken aus. Von der Lohn- und Finanzbuchhaltung über die Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen bis hin zur Beratung in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen und in der privaten Vermögensplanung reicht das Portfolio für Mandanten im ganzen Westmünsterland. Zudem fühle man sich nachhaltigen Prozessen verpflichtet, erklärt Mußenbrock-Partner Hendrik Bergkemper. Ressourcenschonend und umweltbewusst arbeitet folglich die Kanzlei, die vor einigen Jahren als "Denkwerkstatt im Grünen" ein neues Domizil unmittelbar neben einem Naturschutz gefunden hat. Vor diesem Hintergrund haben sich "Mußenbrock & Partner" im vergangenen Jahr bei "ÖKOPROFIT" angemeldet – ein Förderprojekt für Betriebe und Institutionen, die etwas für Umweltschutz und Energieeffizienz tun wollen und davon dann auch finanziell profitieren können.

"Da wir bei unserem Neubau bereits auf möglichst energieeffiziente Technik geachtet haben, sind wir damals eigentlich davon ausgegangen, dass wir nun gar nicht so viele neue Potenziale aufdecken können", erinnert sich Bergkemper. Schließlich gibt es in dem Bürogebäude bereits eine Gebäudeheizung mittels Wärmepumpe, die Fenster verfügen über Dreifachverglasung und eine Photovoltaik-Anlage ist ebenfalls in Betrieb. "Umso schöner ist es gewesen, dass wir dann in anderen Bereichen punkten konnten", freut Bergkemper. So hat sich die Kanzlei im Rahmen von "ÖKOPROFIT" mit dem Thema E-Mobilität beschäftigt und E-Bikes sowie ein E-Pool-Fahrzeug fürs Personal, zudem eine öffentlich zugängliche Aufladestation angeschafft. Die E-Bikes stehen sogar in der Freizeit zur Verfügung. Auch eine weitere Maßnahme nutzt gleichermaßen der Umwelt wie dem Team: Über die betriebseigene Paketstation können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Pakete versenden oder sich anliefern lassen. So sparen sie Benzin und unnötige Fahrtzeiten. Überdies wird die Digitalisierung in der Kanzlei und in der Kommunikation mit den Mandanten vorangetrieben. Dies spart ebenfalls Zeit und jede Menge Papier.

Hendrik Bergkemper ist nun gespannt auf die "ÖKOPROFIT"-Abschlussveranstaltung am 14. September 2018. Dort erhält seine Kanzlei dann die Auszeichnung "ÖKOPROFIT – Betrieb Kreis Borken". Diese Veranstaltung ist gleichzeitig Auftakt für die nächste, dann achte Runde "ÖKOPROFIT", die wieder auf ein Jahr ausgelegt ist. Angemeldet dafür haben sich bereits acht Betriebe und Institutionen. Weitere können gerne noch dazukommen. Ansprechpartner für sie ist Ingo Trawinski von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken, Telefon: 02561/97999-20, E-Mail: trawinski@wfg-borken.de.

Die Internet-Adresse von Mußenbrock & Partner lautet: www.mussenbrock-partner.de.

Zum Hintergrund:

"ÖKOPROFIT" ("Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik") zielt auf handfeste Vorteile für Umwelt UND Unternehmen ab. Bereits seit 2010 gibt es inzwischen diese innovativ ausgerichtete Gemeinschaftsinitive der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG), des Kreises und seiner Kommunen sowie weiterer Kooperationspartner für die heimischen Betriebe. Jedes Jahr erhalten interessierte Unternehmen so die Gelegenheit, mit externer Unterstützung interne Arbeitsprozesse und Rahmenbedingungen unter ökologischen Gesichtspunkten kritisch zu beleuchten und dann möglichst zu verbessern – mit positiven Auswirkungen natürlich auch auf ökonomischem Gebiet. Zudem erhalten die Teilnehmer die öffentlichkeitswirksam verliehene Auszeichnung "ÖKOPROFIT – Betrieb Kreis Borken", die sie dann auch für ihr Marketing nutzen dürfen.

Die Initiative wird vom Land Nordrhein-Westfalen finanziell unterstützt. Infos im Internet gibt es unter dem Link: www.wfg-borken.de/betriebsberatung/oekoprofit/.

Bildzeile:

Das Umweltteam von Mußenbrock & Partner: Hendrik Bergkemper, Benedikt Stockhoff, Sonja Wiesmann, Denise Schürmann, Pia Mußenbrock und Andreas Hermann (v.l.n.r.)

Copyright 2014 - Kreis Borken