Rheder Viertklässlerinnen und Viertklässler erkundeten das Borkener Kreishaus - Mädchen und Jungen der Overberg Grundschule informierten sich über die Aufgaben der Kreisverwaltung

48 Viertklässlerinnen und Viertklässler der Overberg Grundschule aus Rhede haben das Borkener Kreishaus besucht. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Maria Krickmeyer-Reinders und Ruth Münkten sowie den Begleiterinnen Frau Enck und Kathrin Engenhorst setzten sich die Schülerinnen und Schüler dort spielerisch mit den Aufgaben des Kreises Borken auseinander. So erfuhren sie bei der "Kreishausrallye" viel Wissenswertes über die Kreisverwaltung und das Kreisgebiet – beispielsweise, dass es den Kreis Borken in seinem jetzigen Gebietszuschnitt erst seit 1975 gibt, wo man im Kreishaus seinen Führerschein abholen kann und dass die Kreisgrenze zu den Niederlanden insgesamt 108 Kilometer lang ist. 

Heike Tegeler, Mitarbeiterin der Stabsstelle des Kreises Borken, hieß die Schülerinnen und Schüler und ihre Begleiterinnen im Großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung willkommen. Dort informierte sie die Kinder u. a. über die Struktur des Kreises und die Rolle des Kreistags. Außerdem beantwortete sie alle Fragen rund um den Kreis. Danach waren die Rheder Mädchen und Jungen selbst gefragt: In Gruppen machten sich die Kinder auf den Weg, um im Rahmen der als Quiz angelegten "Kreishausrallye" das Kreishaus zu erkunden. Zur Erinnerung gab es für alle Kinder Informationsmaterialien und eine bunte Brotdose.

Copyright 2014 - Kreis Borken