"Der beste Schutz gegen die Grippe ist die Impfung" - Kreisgesundheitsamt Borken empfiehlt besonders sogenannten Risikogruppen, sich gegen Influenza impfen zu lassen / Wiederholung einer Grippewelle verhindern

Es ist wieder soweit – die kalte und nasse Jahreszeit beginnt – und damit auch die „Grippe-Saison". In der vergangenen Saison 2016/2017 kam es bundesweit zu einer schweren Grippewelle, die vor allem ältere Menschen stark betroffen hat. Auch die Anzahl der Krankenhausaufenthalte bei schwerem Verlauf stieg an. Der beste Schutz gegen die Grippe (Influenza) ist die Impfung. Deswegen rät das Borkener Kreisgesundheitsamt insbesondere sogenannten Risikogruppen zu einer Impfung. Dazu zählen laut ständiger Impfkommission:

 

· Menschen, die 60 Jahre und älter sind,

· Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung,

· Schwangere,

· Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie

· medizinisches Personal und/oder Personal in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr.

 

Eine Grippe ist nicht, wie es umgangssprachlich oft heißt, mit einer Erkältung gleichzusetzen. Eine Grippe wird durch sogenannte Influenzaviren verursacht und ist eine viel ernstere Erkrankung als eine Erkältung. Die typischen Symptome sind ein plötzlicher Krankheitsbeginn mit Fieber, Halsschmerzen, trockenem Husten sowie heftigen Kopf- und Gliederschmerzen. „Die Grippeimpfung ist die wichtigste Schutzmaßnahme, die wir kennen", sagt Amtsärztin Dr. Francis Abele-Haupts. Viele Erkrankungsfälle und schwere Verläufe können damit verhindert werden. 

Die modernen Impfstoffe sind gut verträglich. Nur in seltenen Fällen treten Nebenwirkungen auf. So kommt es manchmal zur Schwellung oder Rötung der Einstichstelle oder leichtem Unwohlsein. Diese Beschwerden legen sich aber in der Regel schnell wieder. Weitere Informationen zur Grippeschutzimpfung gibt es im Internet zum Beispiel bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.bzga.de) und beim Robert-Koch-Institut (www.rki.de).

Copyright 2014 - Kreis Borken