Kirchstraße / Bischof-Tenhumberg-Straße (K 18) in Vreden-Lünten wird saniert - Fahrbahn ab Montag, 6. März, abschnittsweise gesperrt / Umleitung ausgeschildert

Die Fahrbahn der Kreisstraße K 18 (Kirchstraße / Bischof-Tenhumberg-Straße) in Vreden-Lünten wird erneuert. Der rund 600 Meter lange Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr Kirchstraße (K 18/ K 23) und der Bischof-Tenhumberg-Straße (K 18), Ortsausgang Richtung Alstätte, bekommt eine neue Fahrbahndecke. Die Arbeiten beginnen am Montag, 6. März, und sollen planmäßig bis Freitag, 30. Juni, dauern. Das teilt der Betrieb für Straßen, Gebäudewirtschaft und Grünflächen des Kreises Borken mit. Für die Fräs- und Asphaltarbeiten wird die K 18 in zwei Bauabschnitten jeweils nacheinander voll geperrt. Der erste Bauabschnitt beginnt ab dem Kreisverkehr K 18/ K 23 (Kirchstraße) und endet an dem Knotenpunkt Kirchstraße / Bischof-Tenhumberg-Straße. Der zweite Bauabschnitt beginnt dort und endet nahe der Bebauung (Fahrbahneinengung). Eine Umleitung wird vor Ort ausgeschildert. Diese verläuft über die K 18 / B 70 südlich bis zum Knotenpunkt B 70 / K 23.

Die Anlieger können ihre Grundstücke während der Bauphase erreichen, es ist allerdings zwischenzeitlich mit Behinderungen zu rechnen.Für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit bittet der Kreis um Verständnis.

Die Firma Heitkamp & Hülscher aus Stadtlohn wird die Arbeiten durchführen. Die kalkulierten Kosten belaufen sich auf 335.000 Euro.

 

Copyright 2014 - Kreis Borken