Münsteraner Klaviertrio spielt im Rittersaal - Junges Trio ist am Sonntag, 14. Januar, im Schloss Raesfeld zu hören / Konzert des Kulturkreises

Obwohl sie noch so jung sind, liest sich ihr musikalischer Werdegang beeindruckend: Die drei Musikerinnen und Musiker des Klaviertrio MS haben schon zahlreiche Preise und Auszeichnung im In- und Ausland entgegennehmen können. Und besondere Auftritte hinter sich: Im Oktober 2014 konzertierte das Klaviertrio auf Vorschlag des Deutschen Musikrats anlässlich des 80. Geburtstages des Altbundespräsidenten Roman Herzog auf Schloss Bellevue. Jetzt sind die drei Musikerinnen und Musiker in Raesfeld zu hören: Auf Einladung des Kulturkreis Schloss Raesfeld spielt das Trio am Sonntag, 14. Januar, im Rittersaal. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Die Mitglieder des Klaviertrio MS, Sonja Kowollik (Klavier), Leon Stüssel (Violine) und John Henrik Mackenroth (Cello), kennen sich seit ihrer Kindheit aus Ensembles ihrer Musikschule. Gemeinsam wurden sie zum Sommersemester 2011 als Jungstudenten in die Jugendakademie Münster, dem Hochbegabtenförderungsprojekt der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster, aufgenommen. Alle drei waren zu diesem Zeitpunkt bereits solistisch Preisträger renommierter Wettbewerbe im In- und auch Ausland.

Seit Sommer 2012 bilden sie ein Klaviertrio unter der Leitung von Thomas Reckmann (Dozent an der Musikhochschule Münster und der Universität Osnabrück), das sich bereits 2013 auf allen drei Ebenen des Wettbewerbes "Jugend musiziert" die Höchstpunktzahl erspielte. Auf Landesebene erhielt es den Sparkassen-Förderpreis sowie auf Bundesebene einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben, verbunden mit der Aufnahme in ihr Stipendiatenprogramm.

In den Jahren 2013, 2014, 2015 und 2016 nahmen Sonja Kowollik, Leon Stüssel und John Henrik Mackenroth am Deutschen Kammermusikkurs teil, in dessen Folge mit mehrfachen Auftritten in den Matinee-Konzerten des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert".

Auf dem Konzertprogramm in Raesfeld stehen das "Trio kv 502" von Wolfgang Amadeus Mozart, das "Trio II Op. 5/2" von Joseph Woelfl sowie Felix Mendelssohn Bartholdys "1. Trio op.49".

Der Eintritt für das Konzert kostet für Besucher, die nicht Mitglied des Kulturkreises Schloss Raesfeld sind, 20 Euro, für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten 12 Euro. Karten sowie das Programmheft der Saison 2017/2018 können in der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld unter der Telefonnummer 02564/98 99 110 oder per E-Mail an kulturkreis@kreis-borken.de bestellt werden. Der Verkauf an der Abendkasse beginnt im Schloss Raesfeld ab 16 Uhr.

Weitere Informationen zum Kulturkreis und dessen Programm finden Sie im Internet unter www.kulturkreis-schloss-raesfeld.de.

Copyright 2014 - Kreis Borken