Pressemitteilung der RVM vom 10.05.2017: - Lastenfahrräder aus Regionale 2016-Programm starten zum 23. Mai - neue Fahrradabstellanlage wartet mit 16 sicheren Stellplätzen auf

Schon bald können alle ÖPNV-Nutzer auf ein münsterlandweit einzigartiges Angebot zurückgreifen, das die Gemeinde Heek, die Landesmusikakademie NRW, der Kreis Borken, die Regionale 2016 und die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) gemeinsam aus der Taufe heben.

Ab dem 23. Mai kann jeder Fahrgast, der mit dem SchnellBus S70/S71 von Münster nach Heek fährt und weiter zur Landesmusikakademie NRW in Nienborg möchte – gleiches gilt natürlich auch für die Gegenrichtung - auf eine neue Form der Verbindung setzen. Für die Überbrückung dieses „letzten Kilometers" von der Haltestelle „Heek, Rathaus" bis zur Landesmusikakademie bieten alle am Projekt Beteiligten die kostenfreie Nutzung von zwei sogenannten Lastenfahrrädern an. „Mit diesen haben alle Besucher der Landesmusikakademie, die mit dem SchnellBus anreisen, die Möglichkeit, die Strecke von Heek nach Nienborg leicht und ohne großen Aufwand auch mit entsprechendem Gepäck (Koffer und Musikinstrument) zu überbrücken", fasst Michael Klüppels, Leiter des RVM Verkehrsmanagements, die Vorteile der Lastenräder zusammen.

Die dafür im Vorfeld notwendige Bestellung funktioniert ganz einfach. „Die Besucher können unter info@landesmusikakademie-nrw.de oder unter 0 25 68/9 30 50 ein Lastenfahrrad buchen. Sie erhalten dann neben ihren Buchungsunterlagen auch einen Code, den sie bei der Ankunft an der Haltestelle „Heek, Rathaus" an der neuen Abstellanlage für Fahrräder eingeben können", erklärt Antje Valentin, Direktorin der LMA, das simple Prozedere.

„Natürlich steht die abschließbare Abstellanlage auch allen Bürgerinnen und Bürgern aus Heek und Nienborg zur Verfügung", so Bürgermeister Josef Weilinghoff. „Gegen Vorlage des Personalausweises im Bürgerbüro des Rathauses ist der Zugangscode für jeden erhältlich." Die moderne anthrazitfarbene Anlage bietet dabei neben den beiden Lastenfahrrädern Platz für 14 weitere Fahrräder, einen Anschluss für Licht sowie eine Steckdose, an der auch E-Bikes und Pedelecs aufgeladen werden können.

„Wir begrüßen diesen neuen Zu- und Abbringerdienst, der nun auch die Landesmusikakademie erschließt, die bislang keine direkte Anbindung an eine SchnellBus-Haltestelle hatte", fasst Dr. Gerswid Altenhoff-Weber, Fachbereichsleiterin Verkehr beim Kreis Borken, die Vorteile des Lastenfahrrades zusammen.

„Die neue Abstellanlage an der Haltestelle Rathaus ist durch den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) gefördert worden", ergänzt NWL-Verbandsvorsteher Dr. Hermann Paßlick.

Für weitere Informationen zu den Ankunfts- und Abfahrtszeiten des SchnellBusses an der Haltestelle „Heek, Rathaus" aus und in Richtung Münster steht die Schlaue Nummer für Bus und Bahn unter Tel. 0 180 6 / 50 40 30 (pro Anruf: 20 ct aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct) zur Verfügung. Internet: www.rvm-online.de

 

Copyright 2014 - Kreis Borken