Zwei Konzerte mit Wanderung verbunden - Besonderes Programm bei "Trompetenbaum & Geigenfeige": Musikalischer Start an Burg Hülshoff mit "nice2hear", dann "Droste-Wanderung" zum Haus Rüschhaus und "Lauschsalon"

Viel Musik, viel Natur und viel Bewegung – und eine Premiere bei „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland“: Am kommenden Sonntag, 30. Juli, ist gleich zu zwei Konzerten an zwei verschiedenen Orten eingeladen, die durch eine musikalische und literarische Wanderung miteinander verbunden sind. Wer will, kann alle drei Veranstaltungen besuchen – Interessierte können sich aber auch einzelne Programmpunkte aussuchen. Los geht es um 11 Uhr mit dem Auftritt des Chores „Nice2Hear“  an der Burg Hülshoff, Schonebeck 6, in Havixbeck. Um 13 Uhr startet dort die „Droste Wanderung“, die musikalisch von den „Walking Blues Prophets“ begleitet wird, das literarische Programm gestaltet Ulla Homfeld. Für die Wanderung waren die Plätze begrenzt – sie ist bereits ausgebucht. Um 16 Uhr wird es dann am Haus Rüschhaus in Münster-Nienberge (Am Rüschhaus 81) musikalisch: Dann tritt dort das Duo „Lauschsalon“ auf.

Der Tag von „Trompetenbaum & Geigenfeige“ beginnt an der Burg Hülshoff in Havixbeck. Im Burghof des Stammsitzes der Freiherren Droste zu Hülshoff und des Geburtshauses der Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff, mitten in der grünen Parklandschaft,  singt der Chor „Nice2Hear“. Der Name ist Programm: „Schön anzuhören“ nennt sich der Chor übersetzt und das bestätigt das Publikum bei den Auftritten des gemischten Chores immer wieder. Seit mehr als zehn Jahren singen 45 Sängerinnen und Sänger zusammen – im Repertoire sind mehr als 100 Titel von Gospel und Spirituals bis hin zu Pop und Swing. Mehr Informationen gibt es unter www.chornice2hear.de. Das musikalische Programm beginnt um 11 Uhr. Um 12.30 Uhr wird eine kleine Führung durch den Park der typisch westfälischen Wasserburg angeboten.

Um 13 Uhr beginnt die „Droste-Wanderung“ zum Haus Rüschhaus. Sie führt zum Teil über den alten Fahr- und Fußweg von der Burg zum Haus Rüschhaus und zu einem gern genutzten Spazierweg der Familie von Droste. Das literarische Programm, ein Einblick in die Werke einer der bedeutendsten deutschen Dichterinnen, hat Ulla Homfeld vorbereitet. Musikalische Untermalung gibt es unterwegs von den „Walking Blues Prophets“: Seit 15 Jahren machen sie Jazz, Soul und Blues – zu Fuß kreuz und quer auf dem Weg durch Europa. Für die Wanderung standen nur begrenzte Plätze zur Verfügung, die bereits ausgebucht sind. Wer sich dafür interessiert, kann das zu einem anderen Zeitpunkt nachholen: Die Touristik Havixbeck bietet diese „Droste-Wanderung“ ebenfalls an, mit Lyrik unterwegs, nur ohne die musikalische Begleitung. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 02507/7510 oder unter www.touristik.havixbeck.de.

Am Haus Rüschhaus wartet schließlich der „Lauschsalon“ mit Anja Bilabel (Sprecherin) und Christina Schubach (Harfe) auf die Besucherinnen und Besucher. Sie haben ein Konzerthörstück mit Gedichten von Annette von Droste-Hülshoff im Programm. Eingebettet in eine fulminante Harfenkomposition hört und erlebt das Publikum ein in sich geschlossenes Kammerhörstück mit einigen der schönsten Verse der Dichterin. Anschließend, gegen 17.30 Uhr, wird eine Gartenführung angeboten.

Der Eintritt für jedes Konzert am Sonntag, 30. Juli, kostet 10 Euro für Erwachsene, Ermäßigungen gibt es für Schüler, Auszubildende und Studenten. Karten für die Konzerte gibt es an der Tageskasse vor Ort. Kartenreservierungen sind möglich beim Münsterland e.V.-Tourismus-Center unter Tel. 02571/949392 (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr). Dort gibt es auch weitere Informationen. Am Konzerttag sind die Veranstalter unter Tel. 02861/82-1350 erreichbar. Das Programm der Musikreihe ist im Internet unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu zu finden. Bei Regenwetter finden beide Konzerte in der Vorburg der Burg Hülshoff statt.

„Trompetenbaum und Geigenfeige“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier Münsterlandkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie von Münsterland e.V.. Das Land NRW fördert „Trompetenbaum und Geigenfeige“ aus Mitteln der Regionalen Kulturförderung. Die Konzerte und die Wanderung am Sonntag, 30. Juli, finden in Zusammenarbeit mit der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung, Havixbeck, der LWL-Kulturstiftung, dem Marketing und Verkehrsverein Havixbeck und Umgebung statt.

Copyright 2014 - Kreis Borken