Zum Inhalt springen

Corona-Behandlungszentren in Bocholt und Legden

Die ambulante ärztliche Behandlung von Coronavirus-Patientinnen und -Patienten sowie von Verdachtsfällen wird im Landesteil Westfalen-Lippe weiter zentralisiert. So haben nun auch zwei neu eingerichtete Behandlungszentren der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) im Kreis Borken ihre Arbeit aufgenommen. Alle informationen dazu, finden Sie hier:

Im Europa-Haus in Bocholt ist ein KVWL-Behandlungszentrum für Corona-Patienten eröffnet.
Foto: Sven Betz

Auch im Dorf Münsterland in Legden ist ein KVWL-Behandlungszentrum für Corona-Patienten eröffnet.
Foto: von Wangenheim/Münsterland Zeitung