Zum Inhalt springen

Einreise aus den Niederlanden

Die Bundesregierung hat die Niederlande mit Wirkung zum 6. April 2021 als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Damit gilt bei Einreise aus dem Nachbarland grundsätzlich die Pflicht zum Mitführen eines aktuellen negativen Testnachweises auf das Coronavirus. Der Test darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen worden sein. Eine Ausnahme gilt für Einwohnerinnen und Einwohner des Kernbereichs von Bocholt-Suderwick sowie für Einwohnerinnen und Einwohner des Kernbereichs von Dinxperlo. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Wichtige Information insbesondere für Grenzpendler: Bürgertestungen sind unabhängig vom Wohnsitz kostenlos

Die Euregio informiert regelmäßig über die neuesten Corona-Maßnahmen und was sie für den Grenzverkehr sowie Grenz-Pendlerinnen und -Pendler bedeuten: zur Website der Euregio.

Weitere Hinweise sowie ein Tool, mit dem Sie leicht feststellen können, ob Sie die Grenze überschreiten dürfen, ob eine Meldepflicht besteht und ob Sie in Quarantäne müssen, gibt es auf den Seiten des GrenzInfoPunktes.

Zusätzliche Informationen zur Testpflicht für Einreisende aus den Niederlanden gibt es darüber hinaus beim Land Nordrhein-Westfalen.