Zum Inhalt springen

Generell gilt: Entlassung aus der Quarantäne nach 10 Tagen


Freitestungsmöglichkeiten


für Infizierte

für Kontaktpersonen


Allgemeine Freitestung möglich nach

7 Tagen mit Schnelltest oder PCR-Test
Hier negatives Testergebnis melden


für Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser etc.

nach 7 Tagen mit verpflichtendem PCR-Test und mind. 48 Std. symptomfrei
Hier negatives Testergebnis melden

nach 7 Tagen mit PCR- oder Schnelltest

Hier negatives Testergebnis melden


für Kinder und Jugendliche in KiTa, Schule etc.

nach 7 Tagen mit Schnelltest oder PCR-Test
Hier negatives Testergebnis melden

nach 5 Tagen mit Schnelltest oder PCR-Test
Hier negatives Testergebnis melden


Folgende Kontaktpersonen müssen nicht in Quarantäne:

  • Geboosterte
  • doppelt Geimpfte (wenn die Impfung weniger als 3 Monate zurückliegt)
  • geimpfte Genesene
  • Genesene (wenn die Erkrankung weniger als 3 Monate zurückliegt)

Pos. PCR-Test bei der Freitestung:

  • CT-Wert über 30 und symptomlos: Quarantäne beendet
  • CT-Wert unter 30 oder weiterhin symptomatisch: Verlängerung der Quarantäne um 7 Tage. Kann durch neg. Schnelltest vorzeitig beendet werden.

So berechnet sich die Quarantäne und eine mögliche Freitestung:

Der Quarantänebeginn bestimmt sich ab dem positiven PCR-Testergebnis, bzw. wenn vorab ein positives PoC-Testergebnis einer Schnellteststelle gemeldet worden ist, ist dies ausschlaggebend. Der Tag der Testung zählt bei der Berechnung nicht mit.

Beispiel: Test am Montag, Freitesten ab dem darauffolgenden Montag möglich, bei Vorliegen des negativen Testergebnisses endet die Quarantäne am Montag, 24 Uhr. Ohne Verkürzung würde die Quarantäne automatisch am darauffolgenden Donnerstag um 24 Uhr enden.