Zum Inhalt springen

Der Kreis Borken, das öffentliche Dienstleistungsunternehmen für 370.000 Bürgerinnen und Bürger im Westmünsterland, ermöglicht Ihnen zum 01.02.2020 den Quereinstieg in den öffentlichen Dienst durch eine
 

Qualifizierung zur Verwaltungsfachangestellten oder
zum Verwaltungsfachangestellten


Allgemeines:

  • Lehrgangsdauer 2 Jahre
  • praktische Qualifizierung in der Kreisverwaltung Borken auf einer Stelle in der Sachbearbeitung
  • theoretische Qualifizierung am Studieninstitut Westfalen-Lippe, Münster

 

Voraussetzungen:

abgeschlossene Ausbildung als Bankkauffrau/ Bankkaufmann, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/ Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter oder Industriekauffrau/ Industriekaufmann

 

Unsere Anforderungen:

Wir erwarten von Ihnen eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Aufgabenwahrnehmung und die Bereitschaft zum kurzfristigen Erwerb der erforderlichen Kenntnisse. Sie sind teamorientiert und zeichnen sich durch hohe Motivation und Leistungsbereitschaft aus. Ein freundliches Auftreten gegenüber Bürgerinnen und Bürgern und serviceorientiertes Arbeiten sind für Sie selbstverständlich. Hierfür bringen Sie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und die erforderliche Sensibilität im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen mit. Gute EDV-Kenntnisse runden Ihr Profil ab.

 

Unsere Pluspunkte:

Der Kreis Borken bietet Ihnen eine gute und zukunftsorientierte Ausbildung, modern eingerichtete Arbeitsplätze sowie die Mitarbeit in einem leistungsstarken und engagierten Team. Nach dem Ende der Ausbildung haben Sie gute berufliche Entwicklungsperspektiven sowie die Möglichkeit der Fortbildung.
Beim Kreis Borken wird FAMILIENFREUNDLICHKEIT groß geschrieben. Flexible Arbeitszeitregelungen und Kinderbetreuung in den Sommerferien bieten gute Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Vergütung:

Während der Ausbildung erfolgt die Vergütung nach E 5 TVöD mit Zulage. Bei einer Übernahme wird eine Vergütung entsprechend der besetzten Stelle gewährt.

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet, eine Übernahme nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung wird in Aussicht gestellt.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind ausdrücklich erwünscht; bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person der Mitbewerberin bzw. des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 22. September 2019 mit einer Online-Bewerbung oder auf dem Postweg unter Angabe der Kennziffer 2019_123 an den Kreis Borken, Fachdienst Personal, Organisation und IT, 46322 Borken. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail aus Gründen des Datenschutzes und der Datensicherheit nicht berücksichtigt werden können.

Für weitere Informationen steht Ihnen im Fachdienst Personal, Organisation und IT Personal Birgit Schwering (02861/82-2129) als Ansprechperson zur Verfügung.