Zum Inhalt springen

Führerschein: Ersterteilung / Erweiterung

Warndreieck

eingeschränkter Betrieb in Führerscheinstelle Ahaus

In der Zulassungsstelle in Ahaus kann in der Zeit vom 23.12.2019 bis 31.01.2020 nur ein eingeschränkter Führerscheinservice angeboten werden.
Folgende Kurzgeschäfte sind in Ahaus möglich:

  • Ausgab von Führerscheinen
  • Annahme der Führerscheinanträge
  • Ausstellung eines vorläufigen Führerscheines
  • Ausstellung eins Internationalen Führerscheines

In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Führerscheinstelle in Borken (Tel.: 02861/82-2023).

Öffnungszeiten & Adressen

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle und der Führerscheinstelle:

  • montags bis mittwochs: 7:30 - 12:30 Uhr, 13:30 - 15:30 Uhr
  • donnerstags: 7:30 - 12:30 Uhr,
    13:30 - 18:00 Uhr
    (Bocholt nur bis 17:00 Uhr)
  • freitags: 7:30 - 12:30 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit ab 8.30Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken


Nebenstellen der Zulassungsstelle:

Bahnhofstraße 93
48683 Ahaus
(im ehemaligen Kreishaus in Ahaus)

Kaiser-Wilhelm-Straße 52 - 58
46395 Bocholt
(Gigaset-Gebäude)


Die Ersterteilung oder Erweiterung der Fahrerlaubnis können Sie persönlich während der Öffnungszeiten in der Führerscheinstelle in Borken, in den Zulassungsstellen Bocholt und Ahaus oder über Ihre ausbildende Fahrschule beantragen.

Wird der Antrag nicht persönlich gestellt, muss Ihr aktuelles Ausweisdokument zumindest in Kopie vorliegen. Die erforderliche Gebühr zahlen Sie bei Antragstellung bar oder mit EC-Karte am Kassenautomaten ein. Alle erforderlichen Unterlagen müssen grundsätzlich im Original vorgelegt werden.

Wenn Sie bei Ersterteilung einer Fahrerlaubnis eine Fahrschule außerhalb des Kreises Borken gewählt haben, müssen Sie Ihre Auswahl schriftlich begründen. Antragsteller/innen mit einer Staatsangehörigkeit außerhalb der EU, müssen die „Erklärung zum Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ (siehe Download & Formulare) beifügen.

Gebühr: 39,30 € bis 43,40 €

Erforderliche Unterlagen bei Ersterteilung der Klassen: AM, A1, A2, A, B, BE, L, T

  • gültiger Ausweis (Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel, etc.)
  • aktuelles biometrisches Passfoto (bitte ausgedruckt mitbringen)
  • Sehtest (nicht älter als zwei Jahre)
  • 1. Hilfe-Bescheinigung
  • Angabe der ausbildenden Fahrschule
  • Gebühr: 42,60 € - 43,40 €
  • ggf. „Erklärung zum Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“

Erforderliche Unterlagen bei Erweiterung auf die Klassen: AM, A1, A2, A, B, BE, L, T

  • siehe oben
  • 1. Hilfe-Bescheinigung muss nicht erneut eingereicht werden
  • Gebühr: 39,30 € - 40,10 €
  • ggf. „Erklärung zum Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“

Erforderliche Unterlagen bei Erweiterung auf die Klassen: C/C1, CE/C1E

  • gültiger Ausweis (Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel, etc.)
  • aktuelles biometrisches Passfoto (bitte ausgedruckt mitbringen)
  • ärztliche Bescheinigung gemäß Anlage 5 (siehe Downloads & Formulare)
  • augenärztliche Bescheinigung gemäß Anlage 6 (siehe Downloads & Formulare)
  • 1. Hilfe-Bescheinigung muss nicht erneut eingereicht werden
  • Angabe der ausbildenden Fahrschule
  • Gebühr: 39,30 €
  • ggf. „Erklärung zum Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“

Erforderliche Unterlagen bei Erweiterung auf die Klassen: D/D1, DE/D1E

  • gültiger Ausweis (Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel, etc.)
  • aktuelles biometrisches Passfoto (bitte ausgedruckt mitbringen)
  • ärztliche Bescheinigung gemäß Anlage 5.1 (nicht älter als ein Jahr, siehe Downloads & Formulare)
  • augenärztliche Bescheinigung gemäß Anlage 6 (nicht älter als zwei Jahre, siehe Downloads & Formulare)
  • ärztliche Bescheinigung gemäß Anlage 5.2 (Reaktionstest/Fitnesscheck, nicht älter als ein Jahr)
  • 1. Hilfe-Bescheinigung muss nicht erneut eingereicht werden
  • behördliches Führungszeugnis gem. § 30 Absatz 5 Satz 1 des Bundeszentralregistergesetzes (nicht älter als drei Monate)
  • Angabe der ausbildenden Fahrschule
  • Gebühr: 39,30 €
  • ggf. „Erklärung zum Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“