Zum Inhalt springen

Führerschein: Pflichtumtausch ("alter" Papier-Führerschein)

Warnhinweis

Führerscheinanträge müssen grundsätzlich per Post/Einwurf in den Briefkasten (in Borken, Bocholt und Ahaus möglich!) gestellt werden. Die Antragsformulare finden Sie unter dem jeweiligen Menüpunkt. Wir bitten davon abzusehen, telefonisch den Eingang Ihres Antrags oder sonstiger Unterlagen oder den aktuellen Sachstand zu erfragen. Die Bearbeitungszeit beträgt aktuell ca. 6 - 8 Wochen.

Für die reine Antragstellung werden keine Termine vergeben. Im Onlinekalender können Sie sehen, für welche Anliegen Sie einen Termin vereinbaren können. 

Aufgrund des erhöhten Anrufaufkommens, nutzen Sie gern auch den Rückrufservice Führerscheinstelle. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Der Pflichtumtausch bezieht sich ausschließlich auf Personen, die im Besitz des Papierführerscheins und in den Jahren 1953 - 1958 geboren sind.  Auf dieser Internetseite gelangen Sie zur Terminbuchung. Zusätzlich bieten manche Städte- und Gemeindeverwaltungen eine Antragstellung vor Ort an. Informieren Sie sich hierzu bitte beim zuständigen Bürgerbüro.

Sofern Sie später geboren sind, stellen Sie den Antrag bitte erst ab Februar 2022 bzw. 8 Wochen vor dem Stichtag (sh. Tabelle unten). Vielen Dank für Ihr Verständnis!


 

Die Gültigkeit Ihres Papierführerscheins finden Sie in dieser Auflistung (nach Geburtsjahr):
Führerscheine, die bis einschließlich 31.12.1998 ausgestellt worden sind:

Wenn Ihr bisheriger Papier-Führerschein vom Kreis Borken ausgestellt wurde und Sie nun nicht mehr im Kreis Borken wohnhaft sind, können Sie eine so genannte Karteikartenabschrift unter fahrerlaubniskreis-borkende anfordern. Diese EMail sollte

  • Vorname, Nachname, Geburtsname
  • Geburtsdatum
  • aktuelle Anschrift

enthalten, sodass die zuständige Führerscheinstelle die Daten zuordnen kann. Nach Bearbeitung wird die Abschrift zur Führerscheinstelle Ihres Wohnorts gesandt.

Die Gültigkeit der Kartenführerscheine (Ausstellung ab 1999) ist erst ab 2026 befristet! Klicken Sie hier, um die Auflistung zu sehen.

Kartenführerscheine ab 19.01.2013 haben eine Gültigkeit von 15 Jahren. Diese Befristung bezieht sich jedoch nur auf das Führerscheindokument und nicht auf Ihre Fahrerlaubnis.

Welchen EU-Klassen Ihre Fahrerlaubnisklassen des alten Rechts (Klassen 1 – 5) heute entsprechen, erfahren Sie hier: Gesetze im Internet

Die Umstellung vom Papierführerschein auf den EU-Kartenführerschein können Sie wahlweise als Antrag per Post  an die Führerscheinstelle in Borken senden oder in den Briefkasten (auch in Ahaus und Bocholt) einwerfen.

Auf dieser Internetseite gelangen Sie zur Terminbuchung. Zusätzlich bieten manche Städte- und Gemeindeverwaltungen eine Antragstellung vor Ort an. Informieren Sie sich hierzu bitte beim zuständigen Bürgerbüro.

Sie werden informiert sobald der Führerschein zur Abholung bereit liegt oder erhalten den Führerschein (5,10 € Direktversand, nur mit Befristung bei Antragstellung möglich) durch die Bundesdruckerei.

Der Pflichtumtausch bezieht sich ausschließlich auf Personen, die im Besitz des Papierführerscheins und in den Jahren 1953 - 1958 geboren sind! Sofern Sie später geboren sind, stellen Sie den Antrag bitte erst ab Februar 2022 bzw. 8 Wochen vor dem Stichtag. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Sollten Sie das 50. Lebensjahr bereits vollendet haben bzw. innerhalb von sechs Monaten nach Antragstellung vollenden, beachten Sie auch die Informationen zu Verlängerung. (Fahrzeugklassen über 7,5 t)

  • gültiger Ausweis (z. B. Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel, etc.) (Kopie)
  • aktuelles (max. 1 Jahr altes) biometrisches Passfoto (bitte ausgedruckt mitbringen)
  • bisheriger Führerschein (Kopie)
  • 25,30 € bei postalischer Antragstellung i. V. m. Abholung
  • 30,20 € bei Antragstellung vor Ort i. V. m. Befristung und Zusendung der Bundesdruckerei