Zum Inhalt springen

Führerschein: Umschreibung von Dienstfahrerlaubnissen

Warndreieck

eingeschränkter Betrieb in Führerscheinstelle Ahaus

In der Zulassungsstelle in Ahaus kann in der Zeit vom 23.12.2019 bis 31.01.2020 nur ein eingeschränkter Führerscheinservice angeboten werden.
Folgende Kurzgeschäfte sind in Ahaus möglich:

  • Ausgab von Führerscheinen
  • Annahme der Führerscheinanträge
  • Ausstellung eines vorläufigen Führerscheines
  • Ausstellung eins Internationalen Führerscheines

In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Führerscheinstelle in Borken (Tel.: 02861/82-2023).

Öffnungszeiten & Adressen

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle und der Führerscheinstelle:

  • montags bis mittwochs: 7:30 - 12:30 Uhr, 13:30 - 15:30 Uhr
  • donnerstags: 7:30 - 12:30 Uhr,
    13:30 - 18:00 Uhr
    (Bocholt nur bis 17:00 Uhr)
  • freitags: 7:30 - 12:30 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit ab 8.30Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken


Nebenstellen der Zulassungsstelle:

Bahnhofstraße 93
48683 Ahaus
(im ehemaligen Kreishaus in Ahaus)

Kaiser-Wilhelm-Straße 52 - 58
46395 Bocholt
(Gigaset-Gebäude)


Dienstfahrerlaubnisse aller Klassen können in einen „zivilen“ Führerschein umgeschrieben werden. Der Bundeswehrführerschein kann nur in eine zivile Fahrerlaubnis umgeschrieben werden, wenn der Antragssteller noch aktiv im Dienst ist.
 
Die Umschreibung Ihrer Dienstfahrerlaubnis können Sie persönlich während der Öffnungszeiten in der Führerscheinstelle in Borken oder in den Zulassungsstellen Ahaus und Bocholt (nicht im Bürgerbüro) beantragen. Die erforderliche Gebühr zahlen Sie bei Antragstellung bar oder mit EC-Karte am Kassenautomaten ein. Alle erforderlichen Unterlagen müssen grundsätzlich im Original vorgelegt werden.

Gebühr: 39,30 € bis 43,40 €

  • gültiger Ausweis (z. B. Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel, etc.)
  • aktuelles biometrisches Passfoto (bitte ausgedruckt mitbringen)
  • Dienstfahrerlaubnis
  • Gebühr: 39,30 € – 43,40 €