Zum Inhalt springen

Großraum- & Schwertransporte

Warndreieck

Achtung: Dienststellen der Kreisverwaltung Borken vorsorglich für den freien Publikumsverkehr geschlossen

Um die Funktionsfähigkeit der Kreisverwaltung zu gewährleisten und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus (beispielsweise in Wartezonen) zu vermindern, werden ab sofort die Dienststellen für den freien Publikumsverkehr geschlossen. Dies geschiet aus Vorsorge, um das Funktionieren der Behörde im Interesse der öffentlichen Daseinsvorsorge sicherzustellen.

Die Bearbeitung der Führerschein- und Zulassungsangelegenheiten ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Terminvereinbarung für Führerscheinabholungen in Borken nur telefonisch möglich unter 02861/681-1340. Antragsstellungen nur noch schriftlich. Die Dokumente finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten. Ab sofort werden keine Führerscheinangelegenheiten mehr in den Nebenstellen in Ahaus und Bocholt bearbeitet.

Die Verlängerung von Jagdscheinen erfolgt ab sofort nur noch schriftlich. Der Antrag ist an die Anschrift: Kreis Borken, untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken zu richten. Persönliche Vorsprachen in den Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt sind somit nicht mehr möglich. 

Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Fällen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich.


Wir bitten um Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten & Adressen

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

In der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO - §§ 32 und 34) hat der Gesetzgeber festgelegt, welche Abmessungen und Gewichte Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen grundsätzlich haben dürfen. Für Fahrzeuge und Kombinationen, die diese Abmessungen und Gewichte überschreiten, ist eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 StVZO und eine Erlaubnis nach § 29 Abs. 3 Straßenverkehrsordnung (StVO) erforderlich.

Eine Genehmigung nach § 70 StVZO kann bei der Bezirksregierung Münster und eine Erlaubnis nach § 29 Abs. 3 StVO beim Fachbereich Verkehr beantragt werden.

Für Transporte, deren Abmessungen lediglich durch die Ladung überschritten werden, ist ebenfalls eine Ausnahmegenehmigung (§ 46 Abs. 1 StVO) notwendig.
Diese Genehmigung können Sie beim Fachbereich Verkehr des Kreises Borken oder – falls sich der Firmensitz in den Städten Ahaus, Bocholt, Borken oder Gronau befindet – bei den örtlichen Ordnungsämtern beantragen.

Auf Transportstrecken, die zwar keine Polizeibegleitung erfordern aber dennoch abzusichern sind, wird eine private Begleitung angeordnet. Im Vemags-Verfahren wird das antragstellende Unternehmen auf dieses Erfordernis hingewiesen.

Private Begleitung auf Standardstrecken

Ab dem 03.02.2020 wird die bisher übliche Polizeibegleitung durch die Begleitung mittels privater Verwaltungshelfer ersetzt.

Damit wird auch im Kreis Borken die Regelung der Verwaltungsverordnung vom 22.05.2017 zu § 29 der Straßenverkehrsordnung umgesetzt, nach der anstelle von Polizeibeamten private Verwaltungshelfer auf den planbaren und regelbaren Streckenabschnitten den sicheren und ordnungsgemäßen Schwerlasttransport gewährleisten sollen. Zum Einsatz kommen dann Begleitfahrzeuge mit einer Wechselverkehrszeichenanlage, welche die Verkehrszeichen nach den Vorgaben der Straßenverkehrsbehörde visualisieren. 

Dieses neue Verfahren wird seit Mitte 2017 schon bei allen Windparkbelieferungen durch Großraum-/Schwerlasttransporte erfolgreich angewendet. Die Begleitung von Großraum- und Schwertransporten wird nunmehr auf weitere vom Kreis Borken und der Kreispolizeibehörde Borken identifizierte Standardstrecken ausgeweitet:

1. B54 - Grenze NL/D bis Autobahnanschlussstelle A 31 Gronau Ochtrup
1b. B54 - Grenze NL/D bis Grenze Kreis Steinfurt
2. B67 - Grenze Kreis Kleve bis Autobahnanschlussstelle A 31 Borken
3. B473/B67 - Autobahnanschlussstelle A3 Hamminkeln bis Autobahnanschlussstelle A 31 Borken
4. B473/B67 - Autobahnanschlussstelle A3 Hamminkeln bis Autobahnanschlussstelle A 3 Rees
5. B525 - Autobahnanschlussstelle A31 Gescher/Coesfeld bis Grenze Kreis Coesfeld
6. B224/B70/B67 - Autobahnanschlussstelle A31 Schermbeck bis Autobahnanschlussstelle A31 Borken
7. K28/L579 - Gewerbegebiet Schöppingen bis Grenze Kreis Steinfurt
7b. K28/L579/L570/L575 - Gewerbegebiet Schöppingen bis Autobahnanschlussstelle A 31 Legden/ Ahaus
8. L608/B70/B525 - Gewerbegebiet Vreden (1) bis Autobahnanschlussstelle A31 Gescher/Coesfeld
8b. L608/B70/B525 - Gewerbegebiet Vreden (2) bis Autobahnanschlussstelle A31 Gescher/Coesfeld
9. K6/K14/B525 - Gewerbegebiet Borken-Weseke bis Autobahnanschlussstelle A31 Gescher/Coesfeld
10. B70 - Gewerbegebiet Heek bis Grenze Kreis Steinfurt
11. B67/K55 - Gewerbegebiet Velen-Ramsdorf bis Autobahnanschlussstelle A31 Borken
12. K57/B67 - Gewerbegebiet Borken (1) bis Autobahnnschlussstelle A31 Borken
12b. K57/B67 - Gewerbegebiet Borken (1) bis Autobahnanschlussstelle A31 Borken
13. L581/B67 - Gewerbegebiet Rhede bis Autobahnanschlussstelle A31 Borken
13b. L581/B67 - Gewerbegebiet Rhede bis Autobahnanschlussstelle A3 Rees
14. L575 - Gewerbegebiet Ahaus bis Autobahnanschlussstelle A31 Legden/Ahaus
15. K57/B67 - Gewerbegebiet Borken (2) bis Autobahnanschlussstelle A31 Borken
16. L608/B70/B525/K14/K6 - Gewerbegebiet Vreden bis Gewerbegebiet Borken-Weseke

Grundlage der verkehrsrechtlichen Anordnungen zur Visualisierung der erforderlichen Verkehrsreglungen sind sogenannte Roadmaps, die unter Download Roadmaps abgerufen werden können.
 

Strecke_01bR_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01bR_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01b_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01b_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_01_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_02R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_02R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_02_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_02_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_03R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_03R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_03_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_03_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_04R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_04R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_04_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_04_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_05R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_05R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_05_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_05_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_06R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_06R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_06_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_06_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_07b_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_07_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_08bR_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_08b_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_08R_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_08_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_09R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_09R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_09_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_09_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_10R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_10_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_11_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_12b_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_12_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_13_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_13b_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_13R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_13R_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_13_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_13_Variante_3_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_14_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_15R_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_15_Variante_2_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_16R_LK_Borken_20191125.pdf Strecke_16_LK_Borken_20191125.pdf

Anträge für das Erlaubnis- bzw. Genehmigungsverfahren werden beim Kreis Borken ausschließlich über das Programm „Vemags“ gestellt. Bei diesem Programm handelt es sich um ein bundesweit einheitliches Verfahrensmanagementsystem, in dem alle Benutzer über eine gesicherte Internetverbindung auf eine gemeinsame Datenbank zugreifen und Vorgänge in dieser Datenbank abarbeiten. Für das Programm „Vemags“ kann man sich im Internet registrieren lassen und nach Freigabe durch die Erlaubnis- und Genehmigungsbehörde (Kreis Borken) Anträge stellen.

Für Erlaubnisse und Ausnahmegenehmigungen sieht die Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr einen Gebührenrahmen vor. Die Gebühr wird innerhalb dieses Rahmens entsprechend dem Verwaltungsaufwand auch unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Vorteils des Antragstellers festgesetzt.

Alle Informationen und Hinweise zum Online-Programm „Vemags“ finden Sie
auf  www.vemags.de oder www.vemags.nrw.de.

Informationen u. a. zu lastbeschränkten Brücken

Baustelleninformationen