Zum Inhalt springen

Großraum- & Schwertransporte

Öffnungszeiten & Adressen

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

In der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO - §§ 32 und 34) hat der Gesetzgeber festgelegt, welche Abmessungen und Gewichte Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen grundsätzlich haben dürfen. Für Fahrzeuge und Kombinationen, die diese Abmessungen und Gewichte überschreiten, ist eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 StVZO und eine Erlaubnis nach § 29 Abs. 3 Straßenverkehrsordnung (StVO) erforderlich.

Eine Genehmigung nach § 70 StVZO kann bei der Bezirksregierung Münster und eine Erlaubnis nach § 29 Abs. 3 StVO beim Fachbereich Verkehr beantragt werden.

Für Transporte, deren Abmessungen lediglich durch die Ladung überschritten werden, ist ebenfalls eine Ausnahmegenehmigung (§ 46 Abs. 1 StVO) notwendig.
Diese Genehmigung können Sie beim Fachbereich Verkehr des Kreises Borken oder – falls sich der Firmensitz in den Städten Ahaus, Bocholt, Borken oder Gronau befindet – bei den örtlichen Ordnungsämtern beantragen.

Auf Transportstrecken, die zwar keine Polizeibegleitung erfordern aber dennoch abzusichern sind, wird eine private Begleitung angeordnet. Im Vemags-Verfahren wird das antragstellende Unternehmen auf dieses Erfordernis hingewiesen.

Anträge für das Erlaubnis- bzw. Genehmigungsverfahren werden beim Kreis Borken ausschließlich über das Programm „Vemags“ gestellt. Bei diesem Programm handelt es sich um ein bundesweit einheitliches Verfahrensmanagementsystem, in dem alle Benutzer über eine gesicherte Internetverbindung auf eine gemeinsame Datenbank zugreifen und Vorgänge in dieser Datenbank abarbeiten. Für das Programm „Vemags“ kann man sich im Internet registrieren lassen und nach Freigabe durch die Erlaubnis- und Genehmigungsbehörde (Kreis Borken) Anträge stellen.

Für Erlaubnisse und Ausnahmegenehmigungen sieht die Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr einen Gebührenrahmen vor. Die Gebühr wird innerhalb dieses Rahmens entsprechend dem Verwaltungsaufwand auch unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Vorteils des Antragstellers festgesetzt.

Alle Informationen und Hinweise zum Online-Programm „Vemags“ finden Sie
auf  www.vemags.de oder www.vemags.nrw.de.

Informationen u. a. zu lastbeschränkten Brücken

Baustelleninformationen