Zum Inhalt springen

Mobilitätsentwicklung

Mobilitätsuntersuchung im Kreis Borken


Der Kreis Borken hat im August und September 2015 eine repräsentative Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger durchgeführt. Mit dieser Haushaltsbefragung konnten wertvolle Erkenntnisse und Planungsgrundlagen zum Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Borken gewonnen werden.

Kern der Mobilitätsanalyse sind Auswertungen über die Nutzungsanteile der Verkehrsmittel ("Modal-Split"). Dabei fällt besonders der Fahrradnutzeranteil von 32 % auf, der die hohe Bedeutung des Radverkehrs im Kreis Borken unterstreicht. Überraschend ist die Erkenntnis, dass bereits 21 % aller Haushalte über mindestens ein Elektrofahrrad verfügen.

Die Untersuchung legt aber auch offen, dass im Kreis Borken eine hohe Verfügbarkeit an Autos und ebenso eine hohe Nutzungsfrequenz der Autos gegeben ist. Der öffentliche Nahverkehr hingegen wird nur in geringem Umfang genutzt (4 %).

Den Abschlussbericht können Sie unter "Downloads" einsehen.

Ihre Meinung sowie Ideen und Erfahrungen zum Nahverkehrsplan des Kreises Borken sind wichtig und gefragt. Daher teilen Sie uns gerne Ihre Anregungen und Hinweise durch Teilnahme an unserer Umfrage zum ÖPNV mit:

http://www.bus-und-bahn-im-muensterland.de/index.php/online-befragung.html