Zum Inhalt springen

Zulassung: Berichtigung von Fahrzeugpapieren bei technischen Änderungen am Fahrzeug

Online Terminvergabe

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, können Sie einen Termin online reservieren.

 

Nutzen Sie auch unseren Rückrufservice: wir versuchen Sie so schnell wie möglich telefonisch zu erreichen.

Kontakt

Kreis Borken, Fachbereich Verkehr, Zulassungsstelle, 46322 Borken
E-Mail: zulassungsstellekreis-borkende

Telefonische Erreichbarkeit ab 8.30 Uhr:
Zulassungsstelle Borken: 02861/82-2059
Nebenstelle Ahaus: 02561/912215
Nebenstelle Bocholt: 02871/953396

Alle Ansprechpartner/innen der Zulassungsstelle finden Sie auf der Seite  Ansprechpersonen  unter Verwendung des dortigen Filters (Fachabteilung "36.3 - Zulassungsstelle").

Öffnungszeiten & Adressen

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle und der Führerscheinstelle:

  • montags bis mittwochs: 7:30 - 12:30 Uhr, 13:30 - 15:30 Uhr
  • donnerstags: 7:30 - 12:30 Uhr,
    13:30 - 18:00 Uhr
    (Bocholt nur bis 17:00 Uhr)
  • freitags: 7:30 - 12:30 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit ab 8.30Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken


Nebenstellen der Zulassungsstelle:

Bahnhofstraße 93
48683 Ahaus
(im ehemaligen Kreishaus in Ahaus)

Berliner Platz 1
46395 Bocholt
(im Rathaus der Stadt Bocholt)


Haben Sie an Ihrem Fahrzeug eine technische Änderung vorgenommen? Bitte denken Sie daran, dass in diesem Fall die Änderung in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden muss.
 

Gebühr im Regelfall: von 12,00 € - 15,00 €

Bitte stellen Sie uns folgende Unterlagen bei technischen Änderungen am Fahrzeug zur Verfügung:

  • die Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemals Fahrzeugschein)
  • die Zulassungsbescheinigung Teil II (ehemals Fahrzeugbrief)
  • den Prüfbericht eines amtlich anerkannten Sachverständigen
  • den Bericht der letzten Hauptuntersuchung
  • elektronische Versicherungsbestätigung (sofern sich durch den Umbau die Fahrzeugart ändert).

Hinweis für Gewerbetreibende/Firmen:

Bei der Zulassung auf eine Einzelfirma sind die aktuelle Gewerbeanmeldung oder soweit vorhanden – der Handelsregisterauszug und das Original-Ausweisdokument des Firmeninhabers vorzulegen.

Bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) kann ein Fahrzeug nur auf eine natürliche Person (Gesellschafter) zugelassen werden. Diese muss ihre Original-Ausweisdokumente, die Gewerbeanmeldung und falls vorhanden den Gesellschaftervertrag vorlegen.

Bei juristischen Personen des Privatrechts (zum Beispiel GmbH, KG, AG, OHG, GmbH und Co. KG, UG etc.) ist der aktuelle vollständige Handelsregisterauszug und eine Vollmacht eines Vertretungsberechtigten vorzulegen, sowie Ausweisdokumente der unterschriftsberechtigten Personen.