Zum Inhalt springen

Zulassung: E-Kennzeichen

Online Terminvergabe

Ab dem 16.03.2020 werden nur nach vorheriger Terminvereinbarung Führerschein- und Zulassungsvorgänge bearbeitet. (Coronavirus).

Terminvereinbarung für Führerscheinabholungen in Borken nur telefonisch möglich unter 02861/681-1340. Antragsstellungen nur noch schriftlich. Die Dokumente finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten. Ab sofort werden keine Führerscheinangelegenheiten mehr in den Nebenstellen in Ahaus und Borken bearbeitet.

Die Verlängerung von Jagdscheinen erfolgt ab sofort nur noch schriftlich. Der Antrag ist an die Anschrift: Kreis Borken, untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken zu richten. Persönliche Vorsprachen in den Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt sind somit nicht mehr möglich. 

Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Fällen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich.

Außerbetriebsetzungen und Ersatzscheinausstellungen für nicht im Kreis Borken zugelassene Fahrzeuge werden derzeit nicht durchgeführt.

Achtung:

Neue Anschrift der Zulassungsstelle in Bocholt:

Kaiser-Wilhelm-Str. 52-58, 46395 Bocholt

Nutzen Sie auch unseren Rückrufservice: wir versuchen Sie so schnell wie möglich telefonisch zu erreichen.

Kontakt

Kreis Borken, Fachbereich Verkehr, Zulassungsstelle, 46322 Borken
E-Mail: zulassungsstellekreis-borkende

Telefonische Erreichbarkeit ab 8.30 Uhr:
Zulassungsstelle Borken: 02861/82-2059
Nebenstelle Ahaus: 02561/912215
Nebenstelle Bocholt: 02871/953396

Alle Ansprechpartner/innen der Zulassungsstelle finden Sie auf der Seite  Ansprechpersonen  unter Verwendung des dortigen Filters (Fachabteilung "36.3 - Zulassungsstelle").

Warndreieck

Achtung: Dienststellen der Kreisverwaltung Borken vorsorglich für den freien Publikumsverkehr geschlossen

Um die Funktionsfähigkeit der Kreisverwaltung zu gewährleisten und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus (beispielsweise in Wartezonen) zu vermindern, werden ab sofort die Dienststellen für den freien Publikumsverkehr geschlossen. Dies geschiet aus Vorsorge, um das Funktionieren der Behörde im Interesse der öffentlichen Daseinsvorsorge sicherzustellen.

Die Bearbeitung der Führerschein- und Zulassungsangelegenheiten ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Terminvereinbarung für Führerscheinabholungen in Borken nur telefonisch möglich unter 02861/681-1340. Antragsstellungen nur noch schriftlich. Die Dokumente finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten. Ab sofort werden keine Führerscheinangelegenheiten mehr in den Nebenstellen in Ahaus und Bocholt bearbeitet.

Die Verlängerung von Jagdscheinen erfolgt ab sofort nur noch schriftlich. Der Antrag ist an die Anschrift: Kreis Borken, untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken zu richten. Persönliche Vorsprachen in den Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt sind somit nicht mehr möglich. 

Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Fällen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich.


Wir bitten um Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten & Adressen

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken


Nebenstellen der Zulassungsstelle:

Bahnhofstraße 93
48683 Ahaus
(im ehemaligen Kreishaus in Ahaus)

Kaiser-Wilhelm-Straße 52 - 58
46395 Bocholt
(Gigaset-Gebäude)

Warndreieck

Auf Antrag können Sie für Ihr Elektroauto ein E-Kennzeichen erhalten. Damit erhalten in Deutschland zugelassene Elektroautos einen echten Erkennungseffekt. Möglich macht dieses die Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrs-Ordnung. Mit der gesetzlichen Änderung soll die nachhaltige umwelt- und klimafreundliche Mobilität gefördert werden. E-Kennzeichen können auch für extern aufladbare Hybrid-Fahrzeuge (Plug-In) beantragt werden.

Ausländische Fahrzeuge können durch eine blaue Plakette in der Heckscheibe ihr Elektrofahrzeug kennzeichnen. Die Plakette stellen die deutschen Zulassungsstellen für eine Gebühr von 11 € aus.

Im öffentlichen Verkehrsraum können Nutzer ausgewiesener Elektrofahrzeuge künftig mit besonderen Privilegien rechnen. Das Zusatzzeichen „E-Fahrzeuge frei“ befreit im Einzelfall von Verkehrsverboten, -beschränkungen und –umleitungen, die zum Schutze der Bevölkerung vor Lärm und Abgasen eingerichtet wurden. 

Sofern Sie Interesse an einem E-Kennzeichen haben, informieren wir Sie gerne persönlich in unseren Zulassungsstellen oder telefonisch unter den Rufnummern 02861/82-2052/2054/2070.