Zum Inhalt springen

Schornsteinfegerwesen

Öffnungszeiten & Adressen

Warndreieck

Achtung: Dienststellen der Kreisverwaltung Borken bis auf die Ausländerbehörde vorsorglich für den freien Publikumsverkehr geschlossen - Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab dem 27.04.2020

Um die Funktionsfähigkeit der Kreisverwaltung zu gewährleisten und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus (beispielsweise in Wartezonen) zu vermindern, sind die Dienststellen mit Ausnahme der Ausländerbehörde für den freien Publikumsverkehr geschlossen. Dies geschieht aus Vorsorge, um das Funktionieren der Behörde im Interesse der öffentlichen Daseinsvorsorge sicherzustellen.


Die Dienstleistungen der Ausländerbehörde stehen zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Zur Entzerrung des Publikumsverkehrs ist der Anmelde- und Wartebereich der Ausländerbehörde befristet räumlich erweitert worden. Zu erreichen ist die Ausländerbehörde nur über einen separaten Eingang auf dem Beschäftigtenparkplatz der Kreisverwaltung. Der Weg ist ausgeschildert. Die Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.


Die Bearbeitung der Führerschein- und Zulassungsangelegenheiten ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.


Terminvereinbarung für Führerscheinabholungen in Borken ist nur telefonisch möglich unter 02861/681-1340. Antragsstellungen nur noch schriftlich. Die Dokumente finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten. Ab sofort werden keine Führerscheinangelegenheiten mehr in den Nebenstellen in Ahaus und Bocholt bearbeitet.


Die Verlängerung von Jagdscheinen erfolgt zurzeit nur schriftlich. Der Antrag ist an die Anschrift: Kreis Borken, untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken zu richten. Persönliche Vorsprachen in den Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt sind nicht möglich. 


Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich.


Wir bitten um Ihr Verständnis.

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

Der Kreis Borken hat die Aufsicht über die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger­meisterinnen und Bezirksschornsteinfegermeister als „beliehene Unternehmer"" auf dem Gebiet des Brand- und Umweltschutzes. Der Kreis Borken ist in 39 Kehrbezirke unterteilt.

Die Tätigkeit der Schornsteinfeger wird im Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG) geregelt. Zweck des Gesetzes ist es, die Feuersicherheit (Betriebs- und Brandsicherheit) von Feuerstätten und Abgasanlagen für feste, flüssige und gasförmige Brennstoffe zu erhalten, sowie den Umweltschutz und die Energieeinsparung zu berücksichtigen. Im Interesse dessen hat der Staat bestimmt, welche Schornsteine, Abgasleitungen, Feuerstätten, Rauch- und Abgasrohre sowie Lüftungs-anlagen oder ähnliche Einrichtungen in welchen Zeiträumen gereinigt und/oder überprüft werden müssen.

Die wohl wichtigste Änderung im Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (ab 1.1.2013) besteht darin, dass die Hauseigentümer deutlich stärker in die Verantwortung und Haftung genommen werden. Sie müssen selber dafür sorgen, dass gesetzlich vorgeschriebene Überprüfungen der Brandschutzvorschriften sowie Umweltschutzmessungen an ihren Anlagen rechtzeitig vorgenommen werden.

Die Eigentümer erhalten im Rahmen der regelmäßig durchzuführenden Feuerstättenschau (alle 3,5 Jahre) einen so genannten Feuerstättenbescheid vom bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger (bBSF). Damit wissen die Eigentümer, welche Schornsteinfegerarbeiten bis zu welchem Termin durchzuführen sind.

Mit Beginn des Jahres 2013 besteht für Hauseigentümer die Möglichkeit, für viele Schornsteinfegerarbeiten (regelmäßige Kehr- und Überprüfungs-arbeiten), einen Schornsteinfeger ihrer Wahl zu beauftragen. Es ist jetzt die Aufgabe der Hauseigentümer zu entscheiden, wer sich um ihre Feuerungsanlage kümmern soll. Ein Verzeichnis der zugelassenen Schornsteinfegerbetriebe (Schornsteinfegerregister) ist beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einsehbar.

Hauseigentümer, die einen neuen Schornsteinfeger verpflichten, müssen ihrem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger schriftlich nachweisen, dass die Schornsteinfegerarbeiten durchgeführt wurden.

Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bleibt weiterhin für die wahrzunehmenden hoheitlichen Aufgaben zuständig und führt in seinem Bezirk folgende Aufgaben durch, bei denen - im Gegensatz zu den allgemeinen Schornsteinfegerarbeiten - kein Wettbewerb zugelassen ist:

  • Die Führung des Kehrbuchs mit der Kontrolle, ob die vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten durchgeführt wurden,
  • die Durchführung der Feuerstättenschau zweimal im siebenjährigen Vergabezeitraum einschließlich der Prüfung der Betriebs- und Brandsicherheit der Anlagen,
  • die Erstellung des Feuerstättenbescheides
  • die Durchführung von anlassbezogenen Überprüfungen,
  • die Ausstellung von Bescheinigungen zu Bauabnahmen nach Landesrecht und
  • die Durchführung von Ersatzvornahmen, wenn Eigentümer ihren Reinigungs-, Überprüfungs- oder Messpflichten nicht nachkommen.

Eigentümer sind auch künftig verpflichtet, ihre kehr- und überprüfungspflichtigen Anlagen fristgerecht kehren und überprüfen sowie die nach der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen - 1. BImSchV - vorgeschriebenen Messungen durchführen zu lassen. Zudem sind Eigentümer und Besitzer (Mieter) von Grundstücken und Räumen verpflichtet, dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger und den bei ihm beschäftigten Personen Zugang zu den Grundstücken und Räumen zu gestatten, damit sie ihre Arbeiten erledigen können. Darüber hinaus muss der Eigentümer Änderungen an kehr- und überprüfungspflichtigen Anlagen, den Einbau neuer Anlagen und die Inbetriebnahme stillgelegter Anlagen unverzüglich mitteilen. Mitzuteilen ist auch die dauerhafte Stilllegung einer kehr- und überprüfungspflichtigen Anlage.

Die Erhaltung der Betriebs- und Brandsicherheit sowie der Umwelt- und Klimaschutz sind auch weiterhin von hoher Bedeutung. Daher muss kontrolliert werden, ob die Eigentümer ihre Pflichten erfüllt haben, das heißt ob sie die Ausführung der vorgeschriebenen Schornsteinfeger-arbeiten veranlasst haben. Aus diesem Grund werden Kehrbezirke beibehalten. Der Kreis Borken ist in 39 Kehrbezirke eingeteilt. Für jeden Kehrbezirk ist ein bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger bestellt.

Rechtliche Grundlagen:

  • Schornsteinfeger-Handwerksgesetz
  • Schornsteinfegergesetz
  • Kehr- und Überprüfungsordnung
  • Kehr- und Überprüfungsgebührenordnung
  • 1.Bundes-Immissionsschutzverordnung

GeoDatenAtlas Schornsteinfeger

Welcher bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger ist für Sie zuständig?
Mit Klick auf den Bezirk in der Kartenansicht erhalten Sie den Namen und die Telefonnummer.