Zum Inhalt springen

Jobcenter - Informationen für Bildungs- und Beschäftigungsträger

Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW) nach § 81 SGB III

Inhalt und Umfang der Angebote orientieren sich an den Bedarfen des regionalen Arbeitsmarktes, die aktuell von den Betrieben signalisiert wurden, sowie an den Kompetenzen der Personen, die durch die 17 örtlichen Jobcenter im Kreis Borken betreut werden.

Die Bildungszielplanung des Kreises Borken kann hier abgerufen werden. Die Anzahl der Bildungsgutscheine wird individuell nach der Bedarfslage festgelegt.

Bildungsträger können für jedes Kalenderjahr die Zulassung/Anerkennung bezüglich ihrer FbW-Angebote beim Jobcenter des Kreises Borken beantragen.

Dazu sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Nachweis der Zertifizierung nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV/AZAV).
  • Bestätigung, dass die Zulassungsvoraussetzungen und Qualitätsanforderungen gem. §§ 178, 179 SGB III eingehalten werden.
  • Konzept bzw. Lehrpläne zur Durchführung der geplanten Qualifizierungsmodule einschl. der Kosten pro Teilnehmer/in für das jeweilige Modul.

Nach Prüfung der Unterlagen erhält der Bildungsträger eine Bestätigung, wonach er für die Förderung zugelassen ist.

Für Maßnahmen mit Aktivierungsgutschein nach § 45 SGB III gilt oben beschriebenes Verfahren entsprechend.

Arbeitsgelegenheiten (AGH) nach § 16d SGB II

Erwerbsfähige Leistungsberechtigte können zur Erhaltung oder Wiedererlangung ihrer Beschäftigungsfähigkeit, die für eine Eingliederung in Arbeit erforderlich ist, in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden.
Die im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit zu verrichteten Arbeiten müssen zusätzlich sein, im öffentlichen Interesse liegen und wettbewerbsneutral sein.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Richtlinien zur Umsetzung im Kreis Borken sowie zum Antragsverfahren und den Sitzungsterminen des SGB-II-Beirates AGH.

Sitzungstermine des SGB II-Beirates AGH:

  • Dienstag 12. März 2019
  • Dienstag 25. Juni 2019
  • Dienstag 05. November 2019

Anträge, die in der Arbeitsgruppe geprüft werden sollen, sind mind. 3 Wochen vor dem jeweiligen Sitzungstermin beim Jobcenter des Kreises Borken einzureichen.