Zum Inhalt springen

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eANV)

Öffnungszeiten & Adressen

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

Seit dem 01. April 2010 ist das elektronische Abfallnachweisverfahren für alle am Entsorgungsvorgang Beteiligten (Abfallerzeuger, Beförderer / Einsammler, Entsorger) verpflichtend vorgeschrieben. Alle Entsorgungsnachweise, Begleitscheine und sonstigen Formulare, die in der Nachweisverordnung für gefährliche Abfälle aufgeführt werden, müssen seit diesem Zeitpunkt elektronisch geführt werden. Von der elektronischen Abwicklung des Nachweisverfahrens sind lediglich Übernahmescheine im Rahmen der Sammelentsorgung und der Entsorgung von Kleinmengen generell ausgenommen. Für die Teilnahme am elektronischen Nachweisverfahren benötigen alle Beteiligten eine entsprechende EDV-Struktur sowie Signaturkarten und Kartenlesegeräte.

Bei der Beförderung von gefährlichen Abfällen sind vom nachweispflichtigen Beförderer bestimmte Unterlagen mitzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Informationsschrift Nr. 7 "Das elektronische Nachweisverfahren - Informationen zu Abfalltransporten" der gadsys.

Sach- und fachkundige Grundlagen und Erläuterungen zur Führung von abfallrechtlichen Nachweisen finden Sie in der Mitteilung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) 27.