Zum Inhalt springen

Führerschein: Umtausch ("alter" Papier-Führerschein)

Warnhinweis

Führerscheinanträge müssen grundsätzlich per Post/Einwurf in den Briefkasten (in Borken, Bocholt und Ahaus möglich!) gestellt werden. Die Antragsformulare finden Sie unter dem jeweiligen Menüpunkt. Wir bitten davon abzusehen, telefonisch den Eingang Ihres Antrags oder sonstiger Unterlagen oder den aktuellen Sachstand zu erfragen. Die Bearbeitungszeit beträgt aktuell ca. 6 - 8 Wochen.

Für die reine Antragstellung werden keine Termine vergeben. Im Onlinekalender können Sie sehen, für welche Anliegen Sie einen Termin vereinbaren können. 

Aufgrund des erhöhten Anrufaufkommens, nutzen Sie gern auch den Rückrufservice Führerscheinstelle. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Gültigkeit der Führerscheindokumente

Die Gültigkeit Ihres Papierführerscheins finden Sie in dieser Auflistung.

Sofern Sie bereits im Besitz eines Kartenführerscheins sind, ist diese Auflistung zu beachten.

Kartenführerscheine ab 19.01.2013 haben eine Gültigkeit von 15 Jahren. Diese Befristung bezieht sich jedoch nur auf das Führerscheindokument und nicht auf Ihre Fahrerlaubnis.

Welchen EU-Klassen Ihre Fahrerlaubnisklassen des alten Rechts (Klassen 1 – 5) heute entsprechen, erfahren Sie hier: Gesetze im Internet


Antragstellung

Aufgrund der hohen Antragszahlen kann es zu Verzögerungen kommen, sodass die Bearbeitungszeit von 8 Wochen nicht eingehalten werden kann.

Die Umstellung von Papierführerschein auf den EU-Kartenführerschein können Sie wahlweise als Antrag per Post  an die Führerscheinstelle in Borken senden oder in den Briefkasten (auch in Ahaus und Bocholt möglich) einwerfen. Bitte beachten Sie, die Unterlagen nicht persönlich abzugeben! Eine Terminvereinbarung für den Umtausch ist nicht möglich.

Zusätzlich bieten manche Städte- und Gemeindeverwaltungen eine Antragstellung vor Ort an. Informieren Sie sich hierzu bitte beim zuständigen Bürgerbüro.

Sie werden informiert sobald der Führerschein zur Abholung bereit liegt. Sollte Ihr Führerschein bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung entwertet worden sein, wird der neue Kartenführerschein postalisch zugestellt und muss nicht abgeholt werden.

Sollten Sie das 50. Lebensjahr bereits vollendet haben bzw. innerhalb von sechs Monaten nach Antragstellung vollenden, beachten Sie auch die Informationen zu Verlängerung. (Fahrzeugklassen über 7,5 t)

Gebühr (Bezahlung bei Abholung): 25,30 €

  • gültiger Ausweis (z. B. Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel, etc.) (Kopie)
  • aktuelles (max. 1 Jahr altes) biometrisches Passfoto (bitte ausgedruckt mitbringen)
  • bisheriger Führerschein (Kopie)
  • Gebühr: 25,30 € (Bezahlung bei Abholung)