Zum Inhalt springen

Landtagswahl

Öffnungszeiten & Adressen

Wichtiger Hinweis: Persönliche Besuche in den Dienststellen der Kreisverwaltung sind mit Ausnahme der Ausländerbehörde nur nach Terminvereinbarung möglich.

Ausländerbehörde:

Die Ausländerbehörde des Kreises Borken ist zu den gewohnten Servicezeiten (montags, dienstags und freitags: 08.00 -12.00 Uhr und donnerstags: 08.00 - 16.00 Uhr) für den freien Publikumsverkehr geöffnet. Eine persönliche Vorsprache unter Einhaltung der Hygieneregeln ist möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

 
Führerscheine:

Die neuen, zurzeit geltenden Regelungen bezüglich der Führerscheinbeantragung und -abholung finden Sie auf der Seite „Auto & Verkehr

 

Kfz-Zulassung:

Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich.

 

Jagdscheine:

Ab dem 14. Februar 2022 ist wieder eine persönliche Antragsstellung für Jagdscheine mit vorheriger Terminvereinbarung beim Kreis Borken möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist  zwingend erforderlich. Termine können ab sofort für die Zeit ab dem 14. Februar 2022 über https://kreis-borken.de/termin-jagdschein gebucht werden. Eine Übersicht über häufig gestellte Fragen und Antworten rund um die persönliche Antragstellung finden Sie hier. Die Jagdscheine können zunächst alternativ weiterhin auf schriftlichem Wege an die Anschrift: Kreis Borken, Untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken beantragt werden.

 

Elterngeldstelle:

Die Elterngeldstelle ist für den freien Publikumsverkehr geschlossen. Eine telefonische Beratung erfolgt über die Servicerufnummer 02861/681-1466. Von zwischenzeitlichen Anfragen über den Bearbeitungsstand oder über den Eingang von Unterlagen bitten wir Abstand zu nehmen. Sie erhalten unaufgefordert Nachricht.

 

Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz:

Für die Einsichtnahme in ausgelegte Antragsunterlagen oder Genehmigungsbescheide im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung von Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz nutzen Sie bitte vordringlich die Einsichtnahme über das Internet (www.kreis-borken.de/bauen-bekanntmachungen). Die Auslegungszeiträume werden auf Grund der Sondersituation bis zur Einwendungs- bzw. Klagefrist ausgeweitet. Sollte Ihnen eine Online-Einsicht nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an die Immissionsschutzbehörde (Kontakte unten auf der Seite).

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

Am 15. Mai 2022 wird in Nordrhein-Westfalen ein neuer Landtag gewählt. Bei Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen hat jede/jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen.

Die Erststimme kann für die direkte Wahl einer bzw. eines Abgeordneten in den 128 Wahlkreisen abgegeben werden. In jedem Wahlkreis wird ein/e Abgeordnete/r mit relativer Mehrheit direkt gewählt (Erststimme). Die übrigen 53 Abgeordneten werden mit der Zweitstimme aus den Landeslisten der Parteien gewählt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Innenministeriums NRW zur Landtagswahl 2022.

Der Kreiswahlleiter für die Landtagswahl 2022 in den Wahlkreisen 76 (Borken I), 77 (Borken II) und 78 (Coesfeld I - Borken III) ist Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster.

Die Funktion des stellvertretenden Kreiswahlleiters nimmt Kreisverwaltungsdirektor Michael Weitzell wahr.

Der Kreiswahlleiter koordiniert die Vorbereitung und Durchführung der Landtagswahl in diesen Wahlkreisen. Ihm obliegen u. a.:

  • die Leitung der Sitzungen der Kreiswahlausschüsse und deren Vor- und Nachbereitung,
  • die Beschaffung von Stimmzetteln,
  • die Entgegennahme und Vorprüfung der Kreiswahlvorschläge,
  • die Ermittlung der vorläufigen amtlichen Ergebnisse in den Wahlkreisen,
  • die Bekanntmachung der endgültigen Wahlergebnisse in den Wahlkreisen,
  • die Benachrichtigung der im jeweiligen Wahlkreis Gewählten.

Für jeden Wahlkreis nimmt ein Wahlausschuss bestimmte Aufgaben der Wahlvor- und -nachbereitung wahr. Zu den Aufgaben gehören insbesondere

  • Beschluss über die Zulassung der Kreiswahlvorschläge
  • Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlkreis.

Für die Wahlkreise 76 (Borken I) und 77 (Borken II), die ausschließlich aus Kommunen des Kreises Borken bestehen, wurde ein gemeinsamer Wahlausschuss gebildet. Der kreisübergreifende Wahlkreis 78 (Coesfeld I - Borken III) hat einen separaten Kreiswahlausschuss.

Die Kreiswahlausschüsse bestehen jeweils aus dem Kreiswahlleiter (Vorsitzender) sowie sechs Beisitzern bzw. Beisitzerinnen.

Die Besetzung der Wahlausschüsse wurde im Amtsblatt 05/2022 vom 22.02.2022 veröffentlicht.

Die Wahlausschüsse tagen öffentlich, d. h. jedermann hat Zutritt zu den Sitzungen. Ort, Zeit und Tagesordnung werden vor den Sitzungen im Amtsblatt des Kreis Borken bekannt gemacht.

Nordrhein-Westfalen ist in insgesamt 128 Wahlkreise eingeteilt, in denen jeweils eine Abgeordnete / ein Abgeordneter direkt gewählt wird. Die Kommunen des Kreises Borken sind drei Wahlkreisen zugeordnet. Der kreisübergreifende Wahlkreis 78 (Coesfeld I – Borken III) umfasst neben sechs Kommunen aus dem Kreis Borken zudem drei Kommunen aus dem Kreis Coesfeld.

Wahlkreis 76 (Borken I)
Bocholt, Borken, Isselburg und Rhede

Wahlkreis 77 (Borken II)
Ahaus, Gronau (Westf.), Heek, Legden, Schöppingen, Stadtlohn und Vreden

Wahlkreis 78 (Coesfeld I - Borken III)
vom Kreis Borken: Gescher, Heiden, Raesfeld, Reken, Südlohn und Velen
vom Kreis Coesfeld: Billerbeck, Coesfeld und Rosendahl 

Der Landeswahlleiter und die Landeszentrale für politische Bildung haben in Zusammenarbeit mit dem Landtag und der Beauftragten für Menschen mit Behinderung in NRW eine Broschüre herausgegeben, die den Ablauf der Wahl in leicht verständlicher Sprache darstellt.

Die Broschüre ist unter dem untenstehenden Link als PDF-Dokument abrufbar. Die Broschüre kann auch in gedruckter Form beim Kreiswahlbüro unter der E-Mail-Adresse wahlkreis-borkende angefordert werden.

Broschüre in Leichter Sprache (Download von der Seite des Innenministeriums NRW)

Über die Zulassung der Wahlvorschläge (Direktkandidatinnen und -kandidaten) wurde in den Sitzungen der Kreiswahlausschüsse am 24.03.2022 entschieden. Die zugelassenen Wahlvorschläge wurden für die Wahlkreise 76 (Borken I) und 77 (Borken II) im Amtsblatt 11/2022 sowie für den Wahlkreis 78 (Coesfeld I - Borken III) im Amtsblatt 10/2022 öffentlich bekannt gemacht.

Neben den Direktkandidatinnen und -kandidaten, die mit der Erststimme gewählt werden, wurden für die Wahl einer Landesliste (Partei) 29 Parteien und politische Vereinigungen zugelassen, die mit der Zweitstimme gewählt werden. Nachfolgend können die Muster-Stimmzettel für die Landtagswahl am 15. Mai 2022 in den drei Wahlkreisen, für die der Kreis Borken zuständig ist, eingesehen werden:

Die endgültigen Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in den Wahlkreisen 76 (Borken I), 77 (Borken II) und 78 (Coesfeld I – Borken III) wurden von den Wahlausschüssen am 20.05.2022 festgestellt.

Sie sind unter folgendem Link erreichbar:

Im Internet sind auch die Vergleichsergebnisse der Landtagswahl 2017 für die Wahlkreise Borken I und Borken II sowie Coesfeld I - Borken III abrufbar. 

Außerdem können die Ergebnisse früherer Wahlen im Kreis Borken und in den kreisangehörigen Gemeinden im interaktiven Wahlatlas eingesehen werden.