Zum Inhalt springen

Verwaltungswirtin/ Verwaltungswirt

Öffnungszeiten & Adressen

Warndreieck

Achtung: Dienststellen der Kreisverwaltung Borken bis auf die Ausländerbehörde vorsorglich für den freien Publikumsverkehr geschlossen - Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab dem 27.04.2020

Um die Funktionsfähigkeit der Kreisverwaltung zu gewährleisten und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus (beispielsweise in Wartezonen) zu vermindern, sind die Dienststellen mit Ausnahme der Ausländerbehörde für den freien Publikumsverkehr geschlossen. Dies geschieht aus Vorsorge, um das Funktionieren der Behörde im Interesse der öffentlichen Daseinsvorsorge sicherzustellen.

 
Ausländerbehörde:

Die Dienstleistungen derAusländerbehörde stehen zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Zur Entzerrung des Publikumsverkehrs ist der Anmelde- und Wartebereich der Ausländerbehörde befristet räumlich erweitert worden. Zu erreichen ist die Ausländerbehörde nur über einen separaten Eingang auf dem Beschäftigtenparkplatz der Kreisverwaltung. Der Weg ist ausgeschildert. Die Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

 
Führerscheine:

Die neuen, zurzeit geltenden Regelungen bezüglich der Führerscheinbeantragung und –abholung finden Sie auf der Seite „Auto & Verkehr

 

Kfz-Zulassung:

Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich. Für die Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges ist keine Terminvereinbarung notwendig. Außerbetriebsetzungen und Ersatzscheinausstellungen für nicht im Kreis Borken zugelassene Fahrzeuge werden derzeit nicht durchgeführt.

 

Jagdscheine:

Die Verlängerung von Jagdscheinen erfolgt zurzeit nur schriftlich. Der Antrag ist an die Anschrift: Kreis Borken, untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken zu richten. Persönliche Vorsprachen in den Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt sind nicht möglich.

 

Elterngeldstelle:

Sprechstunden der Elterngeldstelle in der Nebenstelle des Kreises in Ahaus finden bis auf Weiteres nicht statt.

 

Gelbfieberimpfstelle:

Der Corona-bedingte Shut-down wird gelockert. Ab dem 28.07.2020 ist die Gelbfieberimpfstelle am Fachbereich Gesundheit des Kreises Borken wieder wie gewohnt dienstags und donnerstags Nachmittag geöffnet. Terminvereinbarung bitte bei Herrn Dr. Ettlinger unter 0170 3277636. Der Zutritt zum Kreishaus ist nur mit Mund-Nase-Schutz gestattet.

 

Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz:

Für die Einsichtnahme in ausgelegte Antragsunterlagen oder Genehmigungsbescheide im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung von Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz nutzen Sie bitte vordringlich die Einsichtnahme über das Internet (www.kreis-borken.de/bauen-bekanntmachungen). Die Auslegungszeiträume werden auf Grund der Sondersituation bis zur Einwendungs- bzw. Klagefrist ausgeweitet. Sollte Ihnen eine Online-Einsicht nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an die folgende Telefonnummern: 02861/681-6824 oder 02861/681-6726.

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

Bewerbungsfrist für den Berufsstart am 01.08.2021: 20.06. - 09.08.2020

Bitte beachte, dass Bewerbungen per E-Mail aus Gründen des Datenschutzes und der Datensicherheit nicht berücksichtigt werden können.

Alternativ kannst du dich natürlich auch auf dem Postweg bewerben. Gib dann bitte die Kennziffer 2020_083 an.

Du suchst einen Arbeitsplatz in der öffentlichen Verwaltung mit einem großen Spektrum an Einsatzmöglichkeiten?

Dann könnte diese Ausbildung genau das Richtige für dich sein!

Das bieten wir dir:

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz im Beamtenverhältnis
  • eine anspruchsvolle zweijährige Ausbildung, die dich befähigt, einen abwechslungsreichen Beruf auszuüben
  • vielseitige Praxisabschnitte mit verantwortungsvollen Tätigkeiten
  • gutes Arbeitsklima
  • flexible Arbeitszeiten
  • gute Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einem modernen Dienstleistungsunternehmen

Anforderungen

Um deine berufliche Karriere bei uns starten zu können, solltest du folgende Anforderungen erfüllen:

  • Fachoberschulreife oder Fachhochschulreife (schulischer Teil)
  • gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten
  • höfliches und freundliches Auftreten
  • gute Kommunikationsfähigkeit 
  • Kreativität und Flexibilität
  • Teamfähigkeit

Die Ausbildung zur Verwaltungswirtin bzw. zum Verwaltungswirten wird im Beamtenverhältnis auf Widerruf durchlaufen und dauert insgesamt 2 Jahre. Sie beginnt zum 01.08. eines jeden Jahres.

Theorie

Die theoretischen Grundlagen erlernst du beim Studieninstitut Westfalen-Lippe in Münster. Dort findet einmal wöchentlich von 8 bis ca. 15 Uhr der Unterricht statt.

Auf deinem Stundenplan stehen Fächer wie Sozialrecht, Kommunales Verfassungsrecht, Sozial- und Handlungskompetenz oder Kosten- und Leistungsrechnung. Zusätzlich gibt es dort zwei Studienblöcke, die sechs bzw. acht Wochen lang sind.

Praxis

Nach einem festgelegten Ausbildungsplan wirst du in den Bereichen Sozialwesen- , Haushalts- und Finanzwesen, Ordnungs- und Leistungsverwaltung tätig sein. Du bekommst Einblicke zum Beispiel in folgende Facheinheiten:

  • Fachbereich Verkehr
  • Fachdienst Finanzen
  • Fachbereich Sicherheit und Ordnung
  • Fachbereich Tiere und Lebensmittel
  • Fachbereich Soziales
  • Fachbereich Jugend und Familie

In den Fachbereichen sind geschulte Ausbilderinnen und Ausbilder für dich da, um dich bei deinen Aufgaben zu betreuen und sich Zeit für deine Fragen zu nehmen. Häufig hast du auch Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern.

Verdienst während der Ausbildung
Bereits während der Ausbildung bekommst du Beamtenanwärterbezüge in Höhe von zurzeit rund 1.090,00 € (brutto).

Und danach
Nach der Ausbildung erfolgt eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe. Im ersten Berufsjahr beträgt der Bruttoverdienst ca. 2.070,00 € (A6). Mit der Berufserfahrung steigt auch das Entgelt.

Fort- & Weiterbildung
Der Kreis Borken fördert die Weiterentwicklung seiner Beschäftigten. Auch nach der Ausbildung hast du die Gelegenheit, regelmäßig Seminare oder Workshops zu besuchen, um deine theoretischen und praktischen Kenntnisse zu erweitern.

Stellenwechsel
Da die Kreisverwaltung Borken ein großer Arbeitgeber ist, hast du die Möglichkeit, im Laufe deiner Karriere deine Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen unter Beweis zu stellen.