Zum Inhalt springen

Kraftfahrzeugmechatroniker/in (Nutzfahrzeugtechnik)

Öffnungszeiten & Adressen

Dienststellen der Kreisverwaltung Borken bleiben mit Terminvereinbarung unter Berücksichtigung von „3G“ geöffnet

Um die Funktionsfähigkeit der Kreisverwaltung Borken zu gewährleisten und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus beispielsweise in Wartezonen zu vermindern, ist der Zutritt zu den Dienststellen dieser Behörde (Kreishaus Borken und Nebenstellen im Kreisgebiet) ab Mittwoch, 01.12.2021, nur noch unter Einhaltung der „3G-Regelung“ (Geimpft, Genesen, Getestet) möglich. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen und bei Aufforderung vorzuzeigen. Im Besuchsverkehr wird damit das umgesetzt, was für die Beschäftigten der Kreisverwaltung bereits seit der vergangenen Woche verbindlich gilt.

Wichtiger Hinweis in dem Zusammenhang: Persönliche Besuche sind mit Ausnahme der Ausländerbehörde weiterhin nur nach Terminvereinbarung möglich.
 

Ausländerbehörde:

Die Ausländerbehörde des Kreises Borken ist zu den gewohnten Servicezeiten (montags, dienstags und freitags: 08.00 -12.00 Uhr und donnerstags: 08.00 - 16.00 Uhr) für den freien Publikumsverkehr geöffnet. Eine persönliche Vorsprache unter Einhaltung der Hygieneregeln ist möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig - jedoch ist ein 3G-Nachweis zu erbringen.

 
Führerscheine:

Die neuen, zurzeit geltenden Regelungen bezüglich der Führerscheinbeantragung und -abholung finden Sie auf der Seite „Auto & Verkehr

 

Kfz-Zulassung:

Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung  (online) in den drei Zulassungsstellen in Ahaus, Bocholt und Borken möglich.

 

Jagdscheine:

Die Verlängerung von Jagdscheinen erfolgt zurzeit nur schriftlich. Der Antrag ist an die Anschrift: Kreis Borken, untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken zu richten. Persönliche Vorsprachen in den Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt sind nicht möglich.

 

Elterngeldstelle:

Die Elterngeldstelle ist für den freien Publikumsverkehr geschlossen. Eine telefonische Beratung erfolgt über die Servicerufnummer 02861/681-1466. Von zwischenzeitlichen Anfragen über den Bearbeitungsstand oder über den Eingang von Unterlagen bitten wir Abstand zu nehmen. Sie erhalten unaufgefordert Nachricht.

 

Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz:

Für die Einsichtnahme in ausgelegte Antragsunterlagen oder Genehmigungsbescheide im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung von Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz nutzen Sie bitte vordringlich die Einsichtnahme über das Internet (www.kreis-borken.de/bauen-bekanntmachungen). Die Auslegungszeiträume werden auf Grund der Sondersituation bis zur Einwendungs- bzw. Klagefrist ausgeweitet. Sollte Ihnen eine Online-Einsicht nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an die Immissionsschutzbehörde (Kontakte unten auf der Seite).

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

  • montags bis mittwochs:
    8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr
  • donnerstags: 8.00 - 18.00 Uhr
  • freitags: 8.00 - 12.30 Uhr

Kreishaus in Borken

Burloer Str. 93
46325 Borken

Bewirb dich jetzt für den Berufsstart am 01.08.2022

Bitte beachte, dass Bewerbungen per E-Mail aus Gründen des Datenschutzes und der Datensicherheit nicht berücksichtigt werden können.

Alternativ kannst du dich auch auf dem Postweg bewerben. Gib dann bitte die Kennziffer 2021_113 an.

Hast du Interesse an einem handwerklich-technischen Beruf mit einem weit gefächerten Aufgabenspektrum?

Interessierst du dich für Kraftfahrzeuge jeder Art? Dann könnte diese Ausbildung genau das Richtige für dich sein! Der Ausbildungsberuf Kfz-Mechatronikerin/Kfz-Mechatroniker ist ein staatlich anerkannter handwerklicher Ausbildungsberuf, der auch im öffentlichen Dienst angeboten wird.

Das bieten wir dir:

  • eine gute und fundierte Ausbildung
  • Umgang mit unterschiedlichsten Fahrzeugen und technischen Geräten
  • vielseitige Tätigkeiten in der Kreiswerkstatt in Gescher
  • gutes Arbeitsklima in einem kleinen Team

Anforderungen

Um deine berufliche Karriere bei uns starten zu können, solltest du folgende Anforderungen erfüllen:

  • Hauptschulabschluss
  • gesundheitliche Eignung für die notwendigen Arbeiten
  • handwerkliches Geschick  
  • technisches Verständnis
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • Teamfähigkeit

Die Ausbildung zur Kraftfahrzeugmechatronikerin bzw. zum Kraftfahrzeugmechatroniker beginnt jeweils zum 01.08. eines Jahres und dauert 3,5 Jahre.

Theorie

Theorie und Praxis sind in der Ausbildung eng verzahnt. Dadurch gewinnst du einen guten Überblick über die vielfältigen Aufgaben der Kfz-Mechatronikerin/des Kfz-Mechatronikers.

Der theoretische Unterricht erfolgt einmal wöchentlich am Berufskolleg für Technik in Ahaus. Schwerpunktmäßig befasst du dich dort mit folgenden Inhalten:

  • Warten und Pflegen von Fahrzeugen oder Systemen
  • Durchführen von Demontage-, Instandsetzungs- und Montagearbeiten
  • Prüfen und Instandsetzen verschiedener Systeme

Daneben wirst du überbetrieblich bei der Berufsbildungsstätte in Ahaus (BBS) u. a. mit folgenden speziellen handwerklichen Fähigkeiten vertraut gemacht: Messtechnik, Instandsetzungstechnik, Motor-Management-Systeme. Diese überbetriebliche Ausbildung erfolgt in 1 oder 2-wöchigen Lehrgängen.

Praxis

Die praktische Ausbildung findet in der Werkstatt des Kreises Borken in Gescher statt.

Kraftfahrzeugmechatronikerinnen und -mechatroniker mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik warten Nutzfahrzeuge aller Art, z. B. Lkw, leichte Nutzfahrzeuge, Unimogs und Landmaschinen und setzen diese instand. Nach den Instandsetzungs- und Umbauarbeiten werden die Fahrzeuge geprüft und kontrolliert.

Bei Bedarf werden die Nutzfahrzeuge auch mit unterschiedlichen Zusatzausstattungen ausgerüstet. Das können z. B. Hebeeinrichtungen, Klimaanlagen, Navigationssysteme oder Rückfahrkameras sein.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Kraftfahrzeugmechatronikerin/des Kraftfahrzeugmechatronikers zählen somit:

  • Nutzfahrzeuge und deren Systeme, Bauteile und Baugruppen montieren, demontieren und instand setzen
  • Fehler und Störungen diagnostizieren und deren Ursachen feststellen
  • Fahrzeuge nach amtlichen Vorgaben (z. B. Abgassonderuntersuchung) prüfen und untersuchen
  • Nutzfahrzeuge und deren Systeme aus-, um- und nachrüsten
  • Systeme und Prüfgeräte aktualisieren

Das verdienst du während der Ausbildung
Dein Bruttogehalt während der Ausbildung richtet sich nach dem aktuellen TVAöD.

Und danach?
Nach der Ausbildung erhältst du in der Regel ein Bruttogehalt der Entgeltgruppe E 6 TVöD. Mit der Berufserfahrung steigt auch das Entgelt.