Zum Inhalt springen

Integrative Kindertagesstätte des Kreises Borken

In der Integrativen Kindertagesstätte des Kreises Borken werden Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von zwei bis sechs Jahren in zwei integrativen Gruppen mit jeweils 15 Kindern und einer heilpädagogischen Gruppe mit 8 Kindern betreut. Den drei Kindergartengruppen stehen großzügige, helle und gut ausgestattete Räume zur Verfügung.

Die Kinder werden durch Heilpädagoginnen, Erzieherinnen und Praktikantinnen betreut. Für die heilpädagogischen Frühförderung der Kinder mit Behinderung werden therapeutische Angebote in der Kita vorgehalten, z.B. Physiotherapie und Motopädie. Darüber hinaus ist die Integrative Kindertagesstätte als Bewegungskindergarten anerkannt.

Die Elternarbeit spielt in der Integrativen Kindertagesstätte eine wichtige Rolle - gerade bei Kinder mit Behinderungen. Eltern werden gezielt in Fragen der Erziehung, Bildung und Gesundheit beraten und ggf. bedarfsgerecht unterstützt, z.B. durch Vernetzungen zu anderen Institutionen, bei denen Eltern adäquate Beratungs- und Unterstützungsleistungen erhalten können.