Zum Inhalt springen

Klimapreis 2022 - "Klima macht Schule" für Grundschulen im Kreis Borken

Das allgegenwärtige Thema Klimaschutz beschäftigt uns und bewegt uns im wahrsten Sinne des Wortes. Bewegt uns dazu, Gewohnheiten kritisch zu hinterfragen, zu überlegen, was kann ich selber in meinem Alltag für den Klimaschutz tun und vorauszudenken, also selber Projekte und Ideen für den Klimaschutz zu entwickeln.

Genau hier möchten wir mit dem Klimapreis des Kreises Borken „Klima macht Schule“ ansetzen. Denn all diese Ideen und Projekte, das Engagement und Herzblut für den Klimaschutz in unseren Grundschulen sollen eine Anerkennung und eine Plattform erhalten.

 

Realisierte, laufende oder geplante Projekte

Es können laufende oder geplante, aber auch bereits abgeschlossene Projekte und Aktivitäten in den Schulen eingereicht werden. Die Projekteinreichungen können sich auch auf Formate wie die offene Ganztagsschule, Schulfeste, Projektwochen etc. beziehen. Die Auswahl der Sieger erfolgt anhand von fünf Kriterien:

- Inhalt und Kreativität der Projektidee
- Ansprache der Zielgruppe
- Nachhaltigkeit der Projektidee
- Innovation des Projektansatzes
- Übertragbarkeit

Tragen Sie Ihre Projekte, mit den wichtigsten Informationen, in das Online-Formular ein. Sie können zudem Dokumente zu Ihrem Projekt hochladen.

Vorschläge können bis zum 15.05.2022 eingereicht werden.

 

Preisgeld für die Schulkasse

Der jährliche Klimapreis des Kreises Borken wurde für das Jahr 2022 speziell für die Grundschulen ausgelobt. Verteilt werden Preisgelder von 1000 € für den 1. Platz, 500 € für den 2. Platz und 300 € für den 3. Platz.

 

Die Jury wählt die Siegerinnen und Sieger

Die Jury, bestehend aus dem Landrat, dem Ltd. Kreisbaudirektor, der Leiterin des Fachbereiches Bildung, Schule, Kultur und Sport, dem Vorsitzenden des Fachausschusses Natur, Umwelt, Landwirtschaft und Klimaschutz und je einer Vertretung der Schulaufsicht, der Fraktionen und Gruppen des Kreistages, dem Fachbereich Natur und Umwelt und einer Vertreterin des Regionalzentrum im Landesnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) entscheidet dann über die Preisträger. Als Kriterien werden hier Inhalt und Kreativität der Projektidee, Ansprache der Zielgruppe, Nachhaltigkeit der Projektidee, Innovation des Projektansatzes und die Übertragbarkeit herangezogen.

 

Siegerehrung am 09.06.2022

Die Auszeichnung der erstplatzierten Schulen wird Landrat Dr. Zwicker am 09.06.2022 vornehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge! Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei Karolina Theißen unter k.theissenkreis-borkende