Zum Inhalt springen

Antworten auf häugig gestellte Fragen

Über das Corona-Virus: Symptome, Übertragung

  • Was sind Corona-Viren?
    Corona-Viren verursachen bei Menschen verschiedene Krankheiten, von gewöhnlichen Erkältungen bis hin zu gefährlichen oder in seltenen Fällen sogar tödlich verlaufenden Krankheiten wie das Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder das Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS).
     
  • Wie wird das neuartige Corona-Virus übertragen?
    Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch Tröpfchen oder Aerosole aus den Atemwegen, also zum Beispiel durch Küssen, Sprechkontakt über geringe Distanz, Kontakt zu Erbrochenem, Anhusten oder Anniesen.
  • Wie lange dauert es, bis man nach einer Infektion krank wird?
    Derzeit wird davon ausgegangen, dass erste Symptome innerhalb von 2 bis 14 Tagen auftreten.
     
  • Welche Symptome werden durch Corona-Viren ausgelöst?
    Die Beschwerden unterscheiden sich bei leichtem Verlauf oft kaum von denen einer anderen Erkältungskrankheit, wie Fieber, Husten, Halsschmerzen, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns. Es wird auch über eine verstopfte Nase, Übelkeit und Durchfall berichtet.
    Wann ein Test auf das neuartige Corona-Virus angezeigt ist, entscheidet eine Ärztin oder ein Arzt. Diese Entscheidung stützt sich auf die aktuellen Erkenntnisse des Robert Koch-Institutes.
     
  • Wie gefährlich ist das neuartige Corona-Virus?
    Nach aktuellem Kenntnisstand führt das Virus in den meisten Fällen nur zu einer leichten Erkrankung, ähnlich einer Erkältungskrankheit.
    Bei älteren Menschen und Menschen mit chronischen Erkrankungen können aber auch schwere Krankheitsverläufe auftreten wie eine Lungenentzündung. Besonders Menschen mit Bluthochdruck, Diabetes, Erkrankungen der Leber und anderen chronischen Atemwegserkrankungen haben ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf.
     
  • Kann das neuartige Corona-Virus über Lebensmittel, Gegenstände oder Haustiere übertragen werden?
    Das Bundesinstitut für Risikobewertung beantwortet Fragen zur Übertragung des neuartigen Corona-Virus auf den Menschen, zum Beispiel über Lebensmittel, importierte Produkte wie Kinderspielzeug, Mobiltelefone, Gegenstände wie Türklinken, Werkzeuge etc. sowie Geschirr und Besteck.
    Bitte beachten Sie den Link zur Stellungnahme des Bundesinstitutes für Risikobewertung: hier.

Weiteres:

  • Ich fühle mich krank - Was soll ich tun?
    Bitte bleiben Sie bei folgenden Symptomen unbedingt zu Hause und vermeiden Sie Kontakte zu anderen Personen:
    ◾ Geruchs-/Geschmacksstörungen
    ◾ Fieber
    ◾ Husten und Halsschmerzen
    ◾ Atembeschwerden
    ◾ laufende Nase
    ◾ allgemeine Schwäche
    ◾ Durchfall

    Rufen Sie Ihre Hausarztpraxis an und besprechen Sie Ihre Situation. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird Sie über das weitere Vorgehen beraten.

    Bitte geben Sie an, ob Sie Kontakt zu einer Person hatten, die mit dem Corona-Virus infiziert ist. Informationen erhalten Sie auch zum Beispiel unter der Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117.

    Grundsätzlich gilt unabhängig vom Corona-Virus, dass alle, die erkrankt sind, zuhause bleiben sollen. Egal ob grippaler Infekt oder Influenza: Eine Übertragung an Mitmenschen muss auch hier unbedingt vermieden werden.

    Die 10 wichtigsten Hygienetipps
     
  • Sie sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden - Was nun?
    Zunächst hoffen wir, dass es Ihnen gut geht. Wenn Sie positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind, sind Sie nun verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Häusliche Quarantäne bedeutet, dass Sie zu Hause bleiben müssen! Sie dürfen nicht am öffentlichen Leben teilnehmen, nicht zur Arbeit oder zur Schule etc. gehen, nicht selbst einkaufen gehen und keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

    Innerhalb Ihres Haushaltes beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:
    • Halten Sie Abstand voneinander, vor allem zu älteren Menschen und Men-schen mit chronischen Erkrankungen.
    • Geben Sie sich nicht die Hand, küssen und umarmen Sie sich nicht.
    • Nutzen Sie wenn möglich, einen eigenen Schlafraum und ein eigenes Bade-zimmer/Toilette.
    • Nehmen Sie Mahlzeiten nicht gemeinsam mit anderen Personen ein.
    • Waschen Sie regelmäßig Hände und beachten Sie die Husten-Nies-Etikette.
    • Benutzen Sie Einmal-Taschentücher.
    • Haushaltsgegenstände, wie Geschirr, waschen Sie wie üblich (besondere Desinfektion ist nicht erforderlich), ehe sie von anderen Personen benutzt werden.
    •Waschen Sie Ihre Wäsche regelmäßig und gründlich mit üblichen Verfahren (besondere Desinfektionsverfahren sind nicht erforderlich).
    • Teilen Sie Hygieneartikel nicht mit anderen Personen.
    Das Gesundheitsamt meldet sich bei Ihnen; aufgrund des hohen Fallaufkommens wird dies leider aber dauern. Wenn sich das Gesundheitsamt meldet, erhalten Sie eine Ordnungsverfügung die zur Vorlage beim Arbeitgeber dienen kann. Während der Quarantänefrist haben Sie Anspruch auf Entgeltfortzahlung.

    Bitte unterstützen Sie uns und erstellen Sie eine Liste mit Ihren Kontaktpersonen. Bitte notieren Sie in dem Zusammenhang Vor- und Nachname sowie das Geburtsdatum der Kontaktpersonen. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

  • Was bedeutet häusliche Quarantäne?
    Informationen von Landrat Dr. Kai Zwicker gibt es hier.

  • Wie versorge ich mich, wenn ich als Corona-positiv getestete Person in Quarantäne sein muss?
    Wenn Sie allein leben, bitten Sie Verwandte, Nachbarinnen/Nachbarn oder Freundinnen/Freunde für Sie einzukaufen.

  • Wann muss ich mich als Kontaktperson in Quarantäne begeben?
    Sie erhalten eine Quarantäneverfügung, wenn eine Corona-Virus positiv getestete Person dem Gesundheitsamt Ihre Kontaktdaten als Kontaktperson 1. Grades genannt hat. In dieser stehen die Daten, von wann bis wann Sie sich in Quarantäne begeben müssen, Sie dient auch zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber oder Ihrer Arbeitgeberin. Sollte sich das Gesundheitsamt noch nicht bei Ihnen gemeldet haben, jedoch eine positiv getestete Person Ihnen mitgeteilt haben, dass Sie als Kontaktperson angegeben wurden, bleiben Sie bitte zu Hause, es kann einige Zeit dauern, bis Sie die Quarantäneverfügung per Post vom Gesundheitsamt erhalten. Bei der Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt erhalten Sie Informationen zum Thema „Corona-Test“.

  • Was sind Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Nordrhein-Westfalen?
    Regelungen bei steigenden Infektionszahlen
     
  • Wie kann ich mich beim Kreis-Gesundheitsamt melden?
    Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben sowie Grenzpendler/innen müssen sich über Formulare beim Kreis Borken melden. Hier geht es zu den Formularen: www.kreis-borken.de/coronareise. Für Fragen steht die Hotline zur Verfügung.
     
  • Wo melde ich mich, wenn die Corona-Warn-App einen Risikokontakt meldet? Muss ich mich testen lassen, wenn ich vor einer ambulanten Operation stehe? Welche Testungen sind derzeit für Patientinnen und Patienten kostenlos?
    Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Coronavirus-Tests
     (Stand: 03.09.2020)
     
  • Ich bin Reiserückkehrer/in - Was muss ich beachtenb?
    Alle Informationen und das entsprechende Formular gibt es hier.
    Infos von Landrat Dr. Kai Zwicker gibt es hier.
     
  • Achtsames Verhalten: Was bedeutet das genau?
    Informationen von Landrat Dr. Kai Zwicker gibt es hier.
     

(Hinweis: Die Links führen teilweise auf das Videoportal YouTube*)


*Datenschutzhinweis:
Bitte berücksichtigen Sie bei der Nutzung, dass Facebook, Instagram, Twitter und YouTube u. a. Ihre IP-Adresse speichern und diese Daten auswerten. Zum Umfang der Datenerhebung, der Verarbeitung und den Schutz Ihrer Privatsphäre beachten Sie die jeweils aktuellen Datenschutzhinweise. Die Datenschutzerklärung des Kreises Borken finden Sie hier.